Barbra Streisand

"Vom Funny Girl zum Greatest Star" – Barbra Streisand zum 80. Geburtstag

Stand: 12.04.2022, 10:42 Uhr

Aus Barbara wurde Barbra – was nach einem Schreibfehler aussieht, war die Geburtsstunde der langen Karriere von Barbra Streisand. Aber außer einem "A" fehlt es an nichts, schon gar nicht am Erfolg der Sängerin und Schauspielerin.

Von Jörg Heyd

Vom Funny Girl zum Greatest Star - Barbra Streisand zum 80.

WDR 5 Musikbonus 23.04.2022 56:23 Min. Verfügbar bis 23.04.2023 WDR 5 Von Jörg Heyd


Barbra Streisands lange Erfolgsgeschichte als Sängerin und Schauspielerin, die bis heute andauert, lässt sich kaum in Worte und Zahlen fassen. Seit den sechziger Jahren hat sie rund 150 Millionen Tonträger verkauft, und auch an Auszeichnungen (Grammy, Oscar, Golden Globe) herrscht kein Mangel.

Barbara Joan Streisand wurde am 24. April 1942 in Brooklyn geboren. Die Familie mit jüdischen Vorfahren führte ein sorgloses Leben, bis der Vater im Sommer 1943 plötzlich starb. Mit einem Schlag änderte sich alles, denn von nun an war die Mutter von zwei Kindern auf sich allein gestellt. Keine leichte Kindheit für Barbara, aber sie hatte schon früh einen Plan, um der prekären Situation irgendwann zu entkommen. Zwar klappte es als Schauspielerin nicht auf Anhieb, doch dank ihres Gesangstalents war Barbra Streisand schon in jungen Jahren auf Nachtclub- und Musicalbühnen erfolgreich. Und spätestens seit ihrem Debütalbum von 1963 war ihr Erfolg einfach nicht mehr aufzuhalten, Kritikerinnen, Kritiker und Fans lagen ihr zu Füßen.

Barbra Streisand

Der Musikbonus widmet sich einer außergewöhnlichen Künstlerin, die sich perfekt in Szene zu setzen weiß: Eine Sängerin, die Dramatik, Pathos und Edelkitsch zelebriert wie kaum eine andere, sich aber auch immer politisch positioniert hat.

Gespielte Titel:

  • Barbra Streisand: Status Quo
  • Barbra Streisand (with Barry Gibb): If Only You Were Mine
  • Barbra Streisand (with Kermit the Frog): Rainbow Connection
  • Barbra Streisand: You’ll Never Know
  • Barbra Streisand: Who’s Afraid Of The Big Bad Wolf
  • Barbra Streisand: A Sleepin' Bee
  • Barbra Streisand: Gotta Move
  • Barbra Streisand: Autumn Leaves
  • Barbra Streisand: Le Mur
  • Barbra Streisand: Being At War With Each Other
  • Barbra Streisand: No More Tears (Enough is Enough)
  • Barbra Streisand: Spring Can Really Hang You Up Most
  • Barbra Streisand: Papa Can You Here Me
  • Barbra Streisand: Don’t Lie To Me
  • Barbra Streisand: I’ll Never Say Goodbye

Buchtipps:

  • James Spada: Barbra Streisand. Eine Biographie (Originaltitel: Streisand, Her Life, übersetzt von Anita Krätzer und Bernd Rullkötter) Heyne, München 1996.
  • Nick Yapp: Barbra Streisand. Fotografien einer Legende. (Bildband, übersetzt von Madeleine Lampe), Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2009.

Barbra Streisand im Netz: