A rolling stone gathers no moss. Zum 75. Geburtstag von Mick Jagger

Mick Jagger 2018, Marseille

A rolling stone gathers no moss. Zum 75. Geburtstag von Mick Jagger

Von Sebastian von Haugwitz

Seit 1970 tritt Mick Jagger neben seinem Job als Sänger der Rolling Stones auch als Solokünstler auf. Keith & Co waren anfangs not amused – die Freiheit lässt er sich jedoch bis heute nicht nehmen. Ein Geburtstagsgruß zu Sir Micks 75.

London 1969

Mick Jagger 1969

Schwer vorstellbar, dass es Mick Jagger ohne seinen Rolling Stones jemals langweilig geworden wäre. Der Frontmann und Sänger einer der dienstältesten Rockbands studierte Anfang der 60er an der renommierten London School of Economics, gab das Studium der Musik zuliebe auf und trat später auch als Komponist, Schauspieler und Filmproduzent in Erscheinung.

"Mein Standpunkt ist: Warum soll man sich auf eine Sache beschränken? Mir gefällt es, unterschiedlichste Dinge zu tun." 
   
Seit 1970 gehört zu diesen Dingen auch eine Karriere als Solokünstler. Vier Studioalben hat Mick Jagger zwischen 1985 und 2001 unter seinem Namen veröffentlicht, dazu kommen zahlreiche Koproduktionen, einige Filmsoundtracks und ein Album mit dem kurzlebigen Supergroup-Projekt „SuperHeavy“ mit Eurythmics-Produzent und Gitarrist David Stewart, Soulsängerin Joss Stone, Bob Marleys Sohn Damian und dem indischen Musiker R. A. Rahman.  

Mick Jagger, Prag 2018

Mick Jagger 2018

Unterschiedliche Produktionsstrategien führten über die Jahre zu unterschiedlichen Ergebnissen. An die Erfolge mit den Rolling Stones kam Jagger solo nie heran, obwohl die Kritiker meist gnädig mit ihm ins Gericht gingen – die Fans waren da deutlich schwerer zu überzeugen. Das hat Mick Jagger nie beeindruckt. Da die Stones als Rockband nicht komplett seine musikalische Bandbreite abdecken können (und wollen), bleibt ihm manchmal keine anderer Weg als der Solopfad. Zuletzt im vergangenen Jahr brachte Jagger zwei neue Solosongs heraus – ganz zeitgemäß über nacht als Stream und Download.

In diesem Jahr wird Mick Jagger 75 Jahre alt. Gerade war er noch mit den Rolling Stones auf Tour durch Europa und er schreibt momentan an neuen Songs: wenn es passt für die Band - wenn nicht für sich selbst.

Gespielte Titel

  • Mick Jagger – Handsome Molly
  • Mick Jagger – Memo from Turner
  • Mick Jagger – Too many cooks (spoil the soup)
  • Mick Jagger – (You gotta walk and) Don’t look back (mit Peter Tosh)
  • Mick Jagger – Dancing in the street (mit David Bowie)
  • Mick Jagger – Running out of luck
  • Mick Jagger – Sweet thing
  • Mick Jagger – Use me
  • Mick Jagger – Blue
  • Mick Jagger – Miracle worker (mit SuperHeavy)
  • Mick Jagger – England lost
  • Mick Jagger – Never gonna change (mit SuperHeavy)

Alben

  • Original Motion Picture Soundtrack – Performance (Warner 1970)
  • Mick Jagger – She’s the boss (Columbia 1985)
  • Mick Jagger – Wandering Spirit (Atlantic 1993)
  • Mick Jagger – Goddess in the doorway (Virgin 2001)
  • Mick Jagger – The very best of (Rhino 2007)
  • SuperHeavy – SuperHeavy (Universal 2011)

Literatur

Norman, Philip
Mick Jagger
HarperCollins, New York 2012
ISBN: 978-0-06-220153-9

Hofacker, Ernst
Reclam 100 Seiten: Rolling Stones
Reclam, Stuttgart 2018
ISBN: 978-3-15-020523-5