Proud To Be Kraut - 50 Jahre Krautrock

Die Krautrock-Band Embryo

Proud To Be Kraut - 50 Jahre Krautrock

Von Volker Hein

Krautrock entsteht um das Jahr 1968 und umfasst Progressive, Rock, Folk, Protestsong, Elektronik und Jazz, Avantgarde und Volksmusik - also eigentlich alles.

"Wir machen keinen Krautrock." (Harald Grosskopf)

"Wir sind das nicht, Krautrock." (Bernd Kolbe, Epitaph)

"Das ist kein Krautrock." (Günter Krause, Rufus Zuphall)

Eberhard Kranemann(li.) und Harald Großkopf(re.) - Krautwerk

Eberhard Kranemann (li.) & Harald Großkopf - Krautwerk

All diese Künstler sehen sich nicht als Krautrocker, werden aber genau diesem Genre zugerechnet.

Von Mama Düüls Sauerkraut Band zum Exportschlager

Angeblich inspirierte ein Musiktitel der Band Amon Düül den britischen Journalisten John Peel, den Begriff "Krautrock" einzuführen. Es ist für Großbritannien naheliegend, sich mit genau diesem Begriff über die Musik des ehemaligen Kriegsgegners lustig zu machen.

Bis 1968 hatte das eine gewisse Berechtigung, weil in Deutschland immer nur brav das nachgespielt wurde, was Engländer und Amerikaner uns vormachten. Doch die progressive Musik in Deutschland gewinnt mit den 68ern an Eigendynamik - so sehr, dass sich sogar einige britische und amerikanische Musiker auf den Krautrock berufen.

Gespielte Titel

  • Bröselmaschine – Fall Into The Sky
  • Amon Düül – Mama Düül und ihre Sauerkrautband spielt auf
  • Karlheinz Stockhausen – Das zerbrochene Lied der Deutschen
  • Human Being – Live At The Zodiak, Berlin 1968
  • Embryo – Revolution
  • Tangerine Dream – Ressurection
  • Bröselmaschine – Gedanken
  • Witthüser und Westrupp – Die Schlüsselblume
  • Witthüser und Westrupp – Das Märchen vom Königssohn
  • Kraftwerk – Stratovarius
  • Kraftwerk – Radioactivity
  • Cosmic Jokers – Kinder des Alls I
  • Krautwerk – Midnight in Düsseldorf Berlin
  • Wucan – Cosmic Guilt
  • Amon Düül II – Traveller 
  • Can – Mary, Mary, So Contrary

Wichtige "Krautrock"- Alben (Auswahl)

  • Amon Düül II – Yeti
  • Annexus Quam – Osmose
  • Ash Ra Tempel  – Ash Ra Tempel
  • Brainticket  – Psychonaut
  • Can – Monster Movie, Ege Bamyasi und Tago Mago
  • Cluster – Cluster II
  • Embryo – Steig aus
  • Emtidi – Saat
  • Faus – Faust
  • Guru Guru – Känguru
  • Hölderlin – Hölderlins Traum
  • Kraan – Kraan
  • La Düsseldorf – La Düsseldorf
  • Neu! – Neu!
  • Popol Vuh – Hosianna Mantra
  • Tangerine Dream – Electronic Meditation
  • Triumvirat – Mediterranean Tales
  • Wallenstein – Blitzkrieg und Mother Universe
  • Witthüser & Westrupp – Bauer Plath
  • Amon Düül II - Traveller
  • Can - Mary, Mary, So Contrary

Hörtipps

  • Brain – The Box 1972 – 1979 mit vielen großen und auch unbekannteren Titeln
  • Wucan – "Reap The Storm"

Literaturtipps

  • Alexander Simmeth. Krautrock Transnational, ISBN: 978-3-8376-3424-2.
  • Julian Cope. Krautrock Sampler - One Head's Guide to the Great Kosmische Music 1968, ISBN: 9783925817861