Wenn Politik persönlich wird

Friedrich Ossendorf, Bijan Djir-Sarai, Dagmar Schmidt,  Jens Koeppen, Martin Vincentz, Gesine Lötzsch

Wenn Politik persönlich wird

Im Parlament sitzen Menschen aus Fleisch und Blut. Und mit einer persönlichen Geschichte. Wie beeinflusst die das politische Handeln?

Wie ist das eigentlich als Politiker oder Politikerin, wenn man durch die eigene Biographie oder die Lebensumstände bei Entscheidungen persönlich betroffen ist? Etwa, weil man ein behindertes Kind hat, aus dem Osten stammt oder als Landwirt noch auf dem Acker steht? Wie wirkt sich das auf den politischen Alltag aus – und auf das "Politik machen"? Wir haben sechs von ihnen getroffen und sie gefragt, wie das ist, wenn Politik persönlich wird.

Die Serie im WDR 5 Morgenecho vom 22. Juli bis zum 27. Juli 2019 - immer um 7:25 Uhr bei WDR 5. 

Teil 1: Landwirt und Agrarpolitiker
Von Claudia Plaß

Friedrich Ostendorff ist agrarpolitischer Sprecher von Bündnis 90/ Die Grünen - und Biobauer. Der Hof des gebürtigen Dortmunders liegt in Bergkamen. Ostendorffs zentrales Thema war und ist die Ökologie, der Erhalt von Umwelt und Natur als Grundlage allen menschlichen Lebens und Wirtschaftens. Welche Interessenskonflikte gibt es, wenn man beides ist: Landwirt und Agrarpolitiker?

Wenn Politik persönlich wird: Friedrich Ostendorff, Die Grünen

WDR 5 Morgenecho - Beiträge 22.07.2019 03:27 Min. Verfügbar bis 20.07.2020 WDR 5 Von Claudia Plaß

Download

Teil 2: Außenpolitiker mit iranischen Wurzeln
Von Isabel Reifenrath

Bijan Djir Sarai ist außenpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion. Ein Politiker mit Migrationshintergrund, geboren in Teheran. Der Iran ist ein Thema, das Djir Sarai nicht nur aktuell besonders umtreibt. Verzweifelt er manchmal an den Grenzen seiner Einflussmöglichkeiten?

Politik persönlich (2/6): Bijan Djir Sarai, FDP

WDR 5 Morgenecho - Beiträge 23.07.2019 03:03 Min. Verfügbar bis 21.07.2020 WDR 5 Von Isabel Reifenrath

Download

Teil 3: Mutter eines Kindes mit Down-Syndrom
Von Sabine Müller

Im April 2019 diskutierte der Bundestag über den Umgang mit vorgeburtlichen genetischen Bluttests auf Trisomie 21. In der Orientierungsdebatte ging es vor allem um die Frage, ob Krankenkassen diese Form der Frühdiagnose bezahlen sollten. Dagmar Schmidt, SPD, ist Mutter eines Sohnes mit Down-Syndrom. Sie forderte in der Debatte ein "Recht auf Nichtwissen". Wie geht es ihr, einer persönlich vom Thema Trisomie betroffenen Frau, bei solch emotionalen und schwierigen Debatten?

Politik persönlich (3/6): Dagmar Schmidt, SPD

WDR 5 Morgenecho - Beiträge 24.07.2019 03:36 Min. Verfügbar bis 22.07.2020 WDR 5 Von Sabine Müller

Download

Teil 4: Mann mit Wirtschaftsvergangenheit
Von David Zajonz

Jens Köppen sitzt für die CDU im Bundestags-Wirtschaftsausschuss. Der 1962 in Sachsen-Anhalt geborene Politiker war mal Unternehmer: Nach der Wende gründete er eine eigene Firma für Antennen- und Elektrotechnik in Schwedt (Brandenburg). Den Unternehmerjob übt Köppen nicht mehr aktiv aus. Aber wie prägt diese Vergangenheit als Gründer seinen politischen Alltag?

Politik persönlich (4/6) : Jens Köppen, CDU

WDR 5 Morgenecho - Beiträge 25.07.2019 02:58 Min. Verfügbar bis 23.07.2020 WDR 5 Von David Zajonz

Download

Teil 5: Der hippokratische Eid und die AfD
Von Christoph Ullrich

Martin Vincentz ist Arzt - und Landtagsabgeordneter der AfD; einer Partei, die dafür kritisiert wird, Menschen auszugrenzen, wissenschaftliche Gewissheiten zu leugnen und Seenotrettung infrage zu stellen. Wie passt das zusammen? Das hat Christoph Ullrich versucht, mit ihm zu klären.

Politik persönlich (5/6): Markus Vincentz, AfD

WDR 5 Morgenecho - Beiträge 26.07.2019 03:41 Min. Verfügbar bis 24.07.2020 WDR 5 Von Christoph Ullrich

Download

Teil 6: Aus dem Osten - für den Osten?
Von Clemens Hoffmann

Gesine Lötzsch, 23.11.2018

Gesine Lötzsch ist eine ostdeutsche Politikerin, die zu DDR-Zeiten SED-Mitglied war, dann für die PDS und heute für die Linkspartei im Bundestag sitzt - mit Direktmandat. Wie sehr ihre Herkunft aus der DDR ihre Politik bis heute prägt, darüber hat Gesine Lötzsch mit Clemens Hoffmann an einem ungewöhnlichen Ort in ihrem Wahlkreis gesprochen. 

Redaktion: Kerstin Steinbrecher

Stand: 24.07.2019, 14:54