Live hören
Jetzt läuft: Save a little love for me - Zouzoulectric & Gardener of Delight Remix von Club des Belugas

Gegen die Spaltung – mehr Gerechtigkeit wagen

Justitia

Gegen die Spaltung – mehr Gerechtigkeit wagen

Armut und Reichtum in Deutschland verfestigen sich. Die Spaltung der Gesellschaft schreitet voran. Wie kann unser Land gerechter werden? Wie müssen wir umsteuern, damit den Menschen die Angst vor dem Abstieg genommen werden kann? Müssen Vermögen stärker besteuert werden? Oder brauchen wir bessere Schulen, damit der Traum vom Aufstieg nicht zur Illusion verkommt?

Wirtschaftswachstum und eine niedrige Arbeitslosigkeit müssten die Deutschen optimistisch in die Zukunft blicken lassen. Doch die Angst vor dem sozialen Abstieg nimmt zu, der gesellschaftliche Zusammenhalt bekommt Risse. Können Erbschafts- und Vermögenssteuer die Reichen stärker für das Gemeinwohl in die Pflicht nehmen? Was können wir vom niederländischen Rentensystem lernen, damit der wohlverdiente Lebensabend nicht von Geldsorgen überschattet wird? Wie können unsere Schulen besser werden, damit der Start ins Leben nicht vom Glück der Geburt abhängt?

Die Serie im Morgenecho vom 12. November bis zum 16. November – immer um 7.25 Uhr.

Teil 1: Wenn das Recht auf sich warten lässt
Von Sylvia Münstermann

Deutschland hat ein strukturelles Problem mit überlangen Gerichtsverfahren, hat der Europäische Gerichtshof 2010 geurteilt. Die Politik hat zwar versucht gegenzusteuern. Aber noch immer müssen Kläger viel Geduld mitbringen – zum Beispiel, wenn vor Gericht medizinische Fragen zu klären sind. Denn Gutachter brauchen Zeit. Schnell sind da einige Jahre verstrichen. Sylvia Münstermann schildert, wo es hakt und was sich verbessern ließe.

Mehr Gerechtigkeit wagen (1/5): Recht

WDR 5 Morgenecho - Beiträge 12.11.2018 03:06 Min. WDR 5

Download

Teil 2: Erbschaftssteuer – Startkapital für Junge
Von Clemens Hoffmann

Das Glück der Geburt stellt oft die Weichen für die Zukunftschancen. Wer erbt, kann im Ausland studieren und sich schon in jungen Jahren ein Polster für das Rentenalter zurücklegen. Da ist die Idee reizvoll, die Erbschaftssteuer zu einem Startkapital für alle 21-Jährigen umzumünzen. Dreißigtausend Euro für alle – damit der Start ins Leben gerechter wird. Clemens Hoffmann über eine Idee von Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung.

Mehr Gerechtigkeit wagen (2/5): Erben

WDR 5 Morgenecho - Beiträge 13.11.2018 03:36 Min. WDR 5

Download

Teil 3: Mehr Lehrer für Brennpunktschulen
Von Britta Mersch

Auch der Bildungserfolg hängt in Deutschland stark vom Elternhaus ab. Das belegen internationale Studien seit vielen Jahren. Um die Situation zu verbessern, ist die Politik gefordert. Schulen brauchen ausreichend Personal, um ihre Schüler gut zu fördern. Wie das gelingt, zeigt Britta Mersch am Beispiel einer Hauptschule in Mülheim an der Ruhr. Die Lehrer investieren viel, damit die Kinder einen Abschluss machen und eine Berufsausbildung absolvieren.

Mehr Gerechtigkeit wagen (3/5): Bildung

WDR 5 Morgenecho - Beiträge 14.11.2018 03:30 Min. WDR 5

Download

Teil 4: Was nützt eine Vermögenssteuer?
Von Ute Schyns

Bei den Vermögen klafft die Schere zwischen Arm und Reich besonders deutlich auseinander. Liegt es nicht nahe, mit einer Vermögenssteuer für einen gewissen Ausgleich zu sorgen? Linkspartei und Grüne jedenfalls hatten vor der Bundestagswahl eine Besteuerung hoher Vermögen im Programm. Doch Ökonomen bezweifeln, ob sich so für eine gerechtere Gesellschaft sorgen lässt. Ute Schyns erklärt, warum Umverteilung nicht so einfach ist.

Mehr Gerechtigkeit wagen (4/5) - Vermögenssteuer

WDR 5 Morgenecho - Beiträge 15.11.2018 03:28 Min. WDR 5

Download

Teil 5: Wo es Rentnern besser geht
Von Ludger Kazmierczak

Laut der letzten OECD-Studie kommen über 70 Prozent der Bruttorente einer niederländischen durchschnittlichen Arbeitnehmerin aus der betrieblichen und privaten Altersvorsorge. In Deutschland dagegen kommt der Bärenanteil aus der Umlage der Rentenversicherung, die von der nächsten Generation finanziert wird. Insgesamt sind die Renten in den Niederlanden auch deutlich höher. Ludger Kazmierczak über ein System, das die Unternehmen in die Pflicht nimmt und die nächste Generation entlastet.

Mehr Gerechtigkeit wagen (5/5): Rente

WDR 5 Morgenecho - Beiträge 16.11.2018 03:26 Min. WDR 5

Download

Redaktion: Isabel Reth und Morten Kansteiner

Stand: 14.11.2018, 15:34