Zeitenwende? Die Landtagswahl in Bayern

Bayrische Fahne im Wind

Zeitenwende? Die Landtagswahl in Bayern

Die CSU regiert Bayern. Das galt über Jahrzehnte als unantastbare Wahrheit, als "normal". Jetzt steht das Land vor einem tiefgreifenden Wandel.

Schicksalstage in Bayern: Am 14. Oktober steht im Freistaat die Landesregierung zur Wahl. Erwartet wird nichts weniger als ein Epochenwandel. Die CSU und der derzeitige Ministerpräsident Markus Söder stemmen sich seit Wochen vergeblich gegen sinkende Zustimmungswerte. Während die Grünen sich im blau-weißen Höhenflug sonnen, kann die AfD vom rechten Beckenrand gelassen zusehen, wie sich die CSU gerade in bayrischen Grenzregionen müht, sich mit AfD-Themen zu profilieren. Die Freien Wähler sehen sich schon jetzt als zukünftige Königsmacher einer sehr wahrscheinlich nicht mehr mit absoluter Mehrheit regierenden CSU. In Umfragen weit hinter dem Ergebnis der vergangenen Wahl, versucht die SPD auf den letzten Metern in bayrischen Ballungsräumen Großstadtklientel für sich zu gewinnen. Die FDP tritt mit jungem Spitzenpersonal an, mit dem Ziel, wieder eine politische Kraft im bayrischen Landtag zu werden. Auch für die Linken scheint ein Einzug jetzt denkbar.

Das WDR 5 Morgenecho begleitet vom 8.-13. Oktober die sechs wichtigsten Parteien auf den letzten Metern des bayrischen Landtagswahlkampfs.

Teil 1: CSU - Die Lunte brennt von zwei Seiten
Von Eva Lell

Während Markus Söder überall im Freistaat von den Wahlplakaten lächelt, ist dem amtierenden Ministerpräsidenten angesichts der Umfragen wohl nicht nach Lachen zu Mute. Die Lunte brennt dabei für die CSU von zwei Seiten: Den einen ist die CSU nicht hart genug, auch im Vergleich zur AfD, den anderen ist sie zu tough. Die Bierzelt-Basis hat sich derweil schon damit abgefunden, dass die CSU die absolute Mehrheit wohl verlieren wird. Nur: Mit wem regiert sie dann?

Bayern-Wahl (1/6): CSU - Die Lunte brennt von zwei Seiten

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 08.10.2018 | 03:48 Min.

Download

Teil 2: SPD - Gerade so zweistellig
Von Arne Willsdorf

Entmutigende Zahlen für die Sozialdemokraten in Bayern: Umfragen prognostizieren ihnen ein deutlich schlechteres Ergebnis als noch 2013. Spitzenkandidatin Natascha Kohnen setzt auf guten Stil und Anstand, um sich vom oft robust auftretenden Ministerpräsidenten abzuheben. Da auf dem Land für die SPD wenig zu holen ist, versuchen die Sozialdemokraten in Großstädten wie München zu mobilisieren - mit Themen wie hohe Mieten, Kitagebühren und erneuerbare Energien. Aber: Wird das reichen?

Bayern-Wahl (2/6): SPD - Gerade so zweistellig

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 09.10.2018 | 04:13 Min.

Download

Teil 3: AfD - Strenger als die CSU
Von Johannes Reichart

Politik in rustikale Parolen verpacken, das kann die AfD in Bayern. Nur Wochen vor der Landtagswahl fordert sie ein Volksbegehren gegen Minarette, auf Wahlplakaten gar "Islamfreie Schulen". Die CSU hat ihr bereits eine Absage als zukünftigem Koalitionspartner erteilt. Ministerpräsident Söder bescheinigt ihr einen weiteren Rechtsruck, lehnt aber gleichzeitig eine Beobachtung durch den Verfassungsschutz ab. Die AfD schaut genüsslich zu, wie die CSU sich abmüht, auf "ihrem" Feld zu punkten.

Bayern-Wahl (3/6): AfD - Strenger als die CSU

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 10.10.2018 | 03:48 Min.

Download

Teil 4: Grüne - Bündnispartner für die CSU?
Von Peter Kveton

Noch im Frühjahr schien ein Bündnis der Grünen mit der CSU undenkbar. Jetzt weisen die Umfragewerte der CSU stetig nach unten, die Grünen rangieren in der Gunst der Wähler auf Platz 2. Da die AfD dem bürgerlichen Lager viele Stimmen entzieht, erscheint ein schwarz-grünes Bündnis plötzlich möglich, zumindest theoretisch. Die Grünen gewinnen nicht nur im Großstadtmillieu, auch auf dem Land werben sie geschickt für sich.

Bayern-Wahl (4/6): Grüne - Bündnispartner für die CSU?

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 11.10.2018 | 03:30 Min.

Download

Teil 5: Freie Wähler - Die "vernünftige" Opposition
Von Regina Kirschner

Die Partei der abtrünnigen Ex-CSU-ler zeigt sich schon in der Opposition als vernünftig und versucht sich so als zukünftiger Koalitionspartner zu empfehlen. Dem bayrischen Wähler gefällt’s: In Umfragen liegen sie als Wunschkoalitionspartner der CSU vorn. Was noch fehlt: Die Stimmen der Jungen. Die versuchen die Freien Wähler auf den letzten Metern für sich zu gewinnen, zum Beispiel mit der Forderung nach Gebührenfreiheit für Kitas.

Bayern-Wahl (5/6): Freie Wähler - Die "Vernünftigen"

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 12.10.2018 | 04:09 Min.

Download

Teil 6: FDP und Linke - Über die Hürde?
Von Lisa Weiß

Reicht’s oder reicht’s nicht, ist die bange Frage, die sich die bayrische FDP im Endspurt des Wahlkampfs stellen muss. Denn momentan ist die FDP im bayrischen Landtag nicht vertreten. Aber nicht nur sie, auch die Linken kratzen an der 5-Prozent-Hürde und buhlen bis zuletzt um jede Wählerstimme. Ob eine der beiden Parteien damit Erfolg hat – das wird das Kräfteverhältnis im Freistaat erheblich beeinflussen.

Bayern-Wahl (6/6): FDP und Linke - Über die Hürde?

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 13.10.2018 | 03:59 Min.

Download

Redaktion: Kerstin Steinbrecher

Stand: 12.10.2018, 16:06