Ihre Fragen: Wie verteilen wir die Steuerlasten?

Ausschnitt aus dem Formular zur Steuererklärung

Ihre Fragen: Wie verteilen wir die Steuerlasten?

Ist die Mehrwertsteuer sozial gerecht? Welche Partei will sich um eine gerechte Besteuerung großer Konzerne wie Google oder Amazon kümmern? Und wie ist die Haltung der Parteien zu einer "Reichensteuer"? Ihre Fragen im Vorfeld der Bundestagswahl zum Thema "Steuergerechtigkeit". Die Antworten gibt es in unserem Parteiencheck.

Bei Frederike Kampschulte ist das Geld jeden Monat knapp. Als alleinerziehende Mutter von drei Söhnen muss sie ihre Ausgaben sehr genau planen. Ein großer Posten: Die Mehrwertsteuer. Die Familie muss dafür im Jahr gut 600 Euro aufwenden - eine Summe, von der sich die vier zum Beispiel einen kleinen Urlaub leisten könnten.

Geringverdiener steuerlich entlasten

Der Ökonom Dr. Robin Jessen vom RWI Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung sagt: Die Mehrwertsteuer zu senken, könnte tatsächlich ein Instrument sein, um Geringverdiener steuerlich zu entlasten. Frederike Kampschulte hat aber wenig Hoffnung, dass die Parteien dieses Thema wirklich angehen.

Wunsch nach mehr Steuergerechtigkeit

Auch der Kleinunternehmer Daniel Pfeifer wünscht sich mehr Gerechtigkeit beim Thema Steuern. Er hat vor zwei Jahren ein kleines Fitnesstudio eröffnet. "Wenn ich sehe: Ich zahle viele Steuern und die Großkonzerne zahlen - gemessen an den Umsätzen, die sie in Deutschland generieren - viel weniger Steuern, dann ist das einfach ungerecht."

Kritik an der Steuerpolitik kommt auch vom arbeitgebernahen Institut der deutschen Wirtschaft. Vergleichweise hohe Steuern würden zum Beispiel Unternehmen abschrecken, in Deutschland zu investieren. Viele verschiedene Bedürfnisse also - aber alle mit einer klaren Forderung an die Politik: Mehr Gerechtigkeit im Steuersystem.

Wie verteilen wir die Steuerlasten?

WDR 5 Mittagsecho 10.09.2021 14:07 Min. Verfügbar bis 10.09.2022 WDR 5


Download

Stand: 31.08.2021, 13:46