Live hören
WDR 5 Hotline: 0221-56789 555
Navid Kermani, Litcologne, Schrifsteller

Navid Kermani - Was jetzt möglich ist

Kaum ein Wort in Deutschland hat solches Gewicht: Navid Kermani, Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels, mischt sich wieder ein. Sein Roman "Was jetzt möglich ist" versammelt 33 politische Situationen und zeigt uns neue Denkweisen.

Der deutsch-iranische Schriftsteller und Orientalist Navid Kermani ist ein genauer Beobachter der Gegenwart und gehört seit langem zu den wichtigsten intellektuellen Stimmen in Deutschland. In seinem neuen Buch "Was jetzt möglich ist" versammelt er in 33 Texten aus den vergangenen drei Jahrzehnten 33 politische Situationen, in denen Weltgeschichte geschrieben wurde. Zumindest in der Rückschau, denn oftmals werden die Weggabelungen politischen Handels erst im Nachhinein als solche begriffen. Es geht vom Terror im Nahen Osten über die Krisen Europas und Russlands Überfall auf die Ukraine bis hin zu den aktuellen Protesten in Iran und die Frage, ob sich dort global betrachtet nicht sehr viel mehr entscheidet, als wir zunächst angenommen haben. Ebenso wachsam, wie zweifelnd beobachtet er die Welt, berichtet aus Regionen, die nicht im Fokus der Öffentlichkeit stehen und gibt der öffentlichen Debatte durch seine Analysen eine neue Richtung. In einer Veranstaltung der Litcologne 2023 beschreibt er im Gespräch mit Moderatorin Sonja Mikich die aktuellen Konflikte und zeigt neue Handlungsoptionen auf.

Ausschnitte einer Veranstaltung der Litcologne 2023.

Moderation: Sonja Mikich
Bearbeitung: Juliane Krebs
Redaktion: Tobias Habig

Buchangaben:
Navid Kermani: Was jetzt möglich ist
C.H. Beck 2022, 212 Seiten