Von Schafen, Monstern und Mäusen – Sven Regener über seine Lyrics

Das WDR 2 Sommer Open Air im Fernseh-Livestream mit Element of Crime

Von Schafen, Monstern und Mäusen – Sven Regener über seine Lyrics

Das neue Album von Element Of Crimes wird von Kritikern und Fans gleichermaßen bejubelt. Bei der Litcologne gibt der Schriftsteller und Musiker Sven Regener im Gespräch mit Jochen Rausch Einblicke in seine Songschreiber-Werkstatt.

Es gibt Zeilen in Songtexten, deren präzise Darstellung von Herzschmerz oder deren entlarvende Erkenntnis über sogenannte Hochbahnen ist so genial, man möchte Gott dafür danken. Oder Sven Regener. Seit es Element Of Crime gibt, tut es tatsächlich nicht mehr so weh, wenn der Winter kommt, sind Birgit und Bier für immer unzertrennlich verbunden und wir können auch nicht mehr auf der A1 an Delmenhorst vorbeifahren, ohne einen der schönsten Ohrwürmer aller Zeiten davonzutragen.

Auf dem aktuellen Album "Schafe, Monster und Mäuse" beweist Regener wieder einmal, dass er es einfach kann. In der Liederlounge erzählt der Autor von "Herr Lehmann" und "Neue Vahr Süd" im Gespräch mit Jochen Rausch über die Unterschiede zwischen dem Schreiben eines Romans und dem Verfassen von Songtexten.

Aufnahme vom 25. März 2019 aus der Stadthalle in Köln-Mülheim

Redaktion Michael Lohse

Die Sendung steht nach der Sendung befristet zum Nachhören zur Verfügung.

Stand: 07.02.2019, 14:05