Live hören
Jetzt läuft: Summer years von Death Cab For Cutie

Witthüser & Westrupp - Lasst uns auf die Reise gehen

Bernd Witthüser und Walter Westrupp, 1972

Witthüser & Westrupp - Lasst uns auf die Reise gehen

Von Volker Hein

Die Liederlounge erinnert anläßlich des 75. Geburtstages von Walter Westrupp an die beiden Essener Liedermacher, die sich Anfang der 70er Jahre mit außergewöhnlichen Auftritten und Songtexten einen Namen machten.

Aus rechtlichen Gründen steht das Audio der Sendung nur sieben Tage online zum Nachhören bereit.

Angefangen hatte es mit Bergmannsliedern, bis die beiden Hippies einsahen, dass es unpassend war, wenn man in den Tag hinein lebte und sich dann zum Sprachrohr für malochende Bergleute machte. Also kam schon früh die erste radikale Kehrtwende: Die beiden erarbeiten sich ein anderthalbstündiges Bühnenprogramm für die aufstrebende 68er-Underground-Kultur. Das Motto, mit dem sie vor dem jungen Publikum auftreten, ist ausgerechnet "der Tod". Doch die beiden verbinden Morbides mit Satire und Kirchenkritik mit Spiritualität. Jeder kann sich seinen eigenen Reim darauf machen. Und die Strategie geht auf.

Auf dem Fehmarn "Love-and-Peace-Festival" haben die beiden das Glück, ausgerechnet für Jimi Hendrix einspringen zu müssen, der im Hotel seinen Rausch ausschläft. Aber die beiden nutzen ihre Chance und gewinnen das Publikum mit markigen Sprüchen und deutschen Songtexten.


Zwei wichtige Personen gesellen sich dazu: Der Musikproduzent Rolf-Ulrich Kaiser, der die deutsche Musikszene Ende der 60er ordentlich aufmischte. Und Dieter Dierks, der in Stommeln bei Köln in einem Hinterhof eines der modernsten Musikstudios seiner Zeit einrichtete. Nach dem Thema Tod richtet das Duo nun den Fokus auf Drogen. Das zweite Album heißt "Trips und Träume". Eine psychedelisch-meditative Reise, auch diesmal nicht ganz ohne Selbstironie.

Die Anfang der 70er beginnende Jesusbewegung und die Thesen des britischen Linguisten John Marco Allegro waren der Aufhänger für das dritte Album "Der Jesuspilz". Die anschließende Tournee führt sie durch mehr als 100 Gotteshäuser. Dabei überzeugen sie nicht nur junge Menschen. Sie schlagen einen Brücke zwischen Freaks und Traditionalisten.

Witthüser und Westrupp ziehen nach der hektischen Tour in den Hunsrück und quartieren sich bei Bauer Plath ein. Die Auseinandersetzung mit dem Landleben und mit Tolkiens "Herr der Ringe" führt schließlich zum vierten und letzten Studioalbum "Bauer Plath". Im Studio von Dieter Dierks arbeiten viele Gastmusiker mit. Die aufwändige Produktion macht sich bezahlt. Das Album ist ein Meilenstein deutscher Folkmusik. Danach trennen sich die Wege der beiden. 2017 stirbt Bernd Witthüser.

Gespielte Titel

  • Witthüser und Westrupp - Lasst uns auf die Reise gehen
  • Witthüser und Westrupp - Wenn ich ein wenig fröhlicher wär
  • Witthüser und Westrupp – Die Beschwörung
  • Witthüser und Westrupp - Liebeslied
  • Witthüser und Westrupp - Vision 1
  • Witthüser und Westrupp - Dracula
  • Witthüser und Westrupp - Nimm einen Joint, mein Freund
  • Witthüser und Westrupp - Erleuchtung und Berufung
  • Witthüser und Westrupp - Bauer Plath
  • Witthüser und Westrupp - Das Märchen vom Königssohn
  • Witthüser und Westrupp - Die Schlüsselblume
  • Familie Topp - Welcher Wechsel doch im Leben

Alben

Bernd Witthüser - Lieder von Vampiren, Nonnen und Toten (Ohr) 1970
Witthüser und Westrupp - Trips & Träume (Ohr) 1971
Witthüser und Westrupp - Der Jesuspilz – Musik vom Evangelium (Pilz) 1972
Witthüser und Westrupp - Bauer Plath (Pilz) 1973
Witthüser und Westrupp - Live *68-*73 (Ohr) 1973
Witthüser und Westrupp - Der Jesuspilz - Live! (Sireena Records) 2018

Literatur

Alexander Simmeth. Krautrock transnational - Die Neuerfindung der Popmusik in der BRD, 1968–1978. Transcript-Verlag 2016.
Julian Cope. Krautrocksampler: One Head's Guide to the Great Kosmische Music. Head Heritage 1995.

Links

Redaktion: Torsten Eßer

Stand: 26.01.2021, 10:00