Die arme Uschi … - Stephan Sulke über früher, heute, später

Stephan Sulke

Die arme Uschi … - Stephan Sulke über früher, heute, später

Von Volker Hein

Mit "Uschi" kam vor 40 Jahren der erfolgreichste Titel von Stephan Sulke heraus. Aber Sulke ist so viel mehr. Sein facettenreicher Lebensweg ließ ihn aus dem Vollen schöpfen. Daraus erwuchsen Songs, die oft tief unter die Haut gehen.

Die arme Uschi ... - Stephan Sulke über früher, heute, später

WDR 5 Liederlounge 24.10.2021 56:13 Min. Verfügbar bis 24.10.2022 WDR 5


Als die Rolling Stones ihre Karriere begannen, da war Stephan Sulke im Musikbusiness schon ein alter Hase. Es ist diese eigenartige Mischung aus Witz, Charme und Melancholie, mit der er sein Publikum in ein Wechselbad der Gefühle taucht. Und das ließ die Plattenverlage schon früh aufhorchen.

Dabei hatte er nebenbei noch eine ganze Reihe anderer Karrieren am Start. So nahm er als Tontechniker die legendären Konzerte des Jazz Festival von Montreux auf. Seine Firma in London produzierte Mischpulte, die so beliebt waren, dass er mit der Produktion nicht hinterher kam. Alleine damit hätte er sich zur Ruhe setzen können. Aber dann waren da noch die Malerei, die Bildhauerei, ein bisschen Immobilien-Business und so weiter, und so weiter.

Stephan Sulke

Und dann war es aber doch die Musik. Eine Rudi Carrell-Sendung brachte den Durchbruch in Deutschland. Das Lied "Uschi" war so erfolgreich, dass er heute noch ein schlechtes Gewissen gegenüber der originalen Uschi hat. Denn eigentlich war das "nur so ein Lückenfüller, um die Platte voll zu bekommen". In seinen Texten überrascht er immer wieder mit besonderen Konstrukten. Er zitiert Briefe, die er nie abgeschickt hat, singt aus der Perspektive eines Zimmers, reibt sich "an fremder Haut" und kann dabei trotzdem treu bleiben. Ein Rückblick und ein Ausblick auf das Leben von Stephan Sulke.

Gespielte Titel:

  • Stephan Sulke - "Heute seid Ihr alle eingeladen"
  • Steff - "Je ne t’aime pas"
  • Stephan Sulke - "Die Moral"
  • Stephan Sulke - "Schlager schreiben"
  • Stephan Sulke - "Mama"
  • Stephan Sulke - "Ich bin ein altes Zimmer"
  • Stephan Sulke - "Uschi"
  • Stephan Sulke - "Ich hab dich bloß geliebt"
  • Stephan Sulke - "Denk an mich"
  • Herbert Grönemeyer - "Ich hab dich bloß geliebt"

Stand: 06.10.2021, 17:02