Live hören
WDR 5 Radio m
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht

Immer noch Diaspora? Jüdische Liedermacher in Deutschland 

Liedermacherin Isabel Frey

Immer noch Diaspora? Jüdische Liedermacher in Deutschland 

Von Jan Tengeler

Ein Dekret aus Köln aus dem Jahre 321 belegt die Präsenz jüdischen Lebens in Mitteleuropa. Unter dem Motto „1700 jüdisches Leben in Deutschland“ wird dieses Jubiläum 2021 gefeiert. Aber jüdische Liedermacher in Deutschland – gibt es die überhaupt?

Immer noch Diaspora? Jüdische Liedermacher in Deutschland

WDR 5 Liederlounge 12.09.2021 55:04 Min. Verfügbar bis 12.09.2022 WDR 5


Jüdische Liedermacher in Deutschland gibt es, allerdings muss man schon genau hinsehen. Auf Daniel Kahn und Isabel Frey trifft der Begriff am ehesten zu. Kahn kam 2005 aus den USA nach Berlin und hat sich dort in die Tradition linker Protestsänger gestellt. Sein Repertoire reicht von Brecht über  Degenhardt bis zu Neuinterpretationen alter jüdischer Lieder, die er auf Englisch, Deutsch und Jiddisch vorträgt. Dabei greift er das Thema Holocaust genauso auf, wie Arbeitslosigkeit und Kapitalismuskritik. Ähnlich aufgestellt ist Isabel Frey aus Wien. Sie ist über politische Aktionen zum jüdischen Liedgut gekommen und befasst sich insbesondere mit den Liedern der Arbeiter und der Widerstandbewegung.

Andere, ältere Kollegen konzentrieren sich auf jiddische Lieder, etwa Manfred Lemm aus Wuppertal oder der Ostberliner Karsten Troyke, der sich bereits zu DDR-Zeiten mit der Materie auseinandersetzte. Jüdische Wurzeln habe sie alle, aber als religiös bezeichnet sich keiner von ihnen.

Der amerikanische Klezmer-Musiker Daniel Kahn

Das gilt auch für Shantel, der zwar kein Liedermacher ist, dafür aber mit "Kids of Diaspora" den passenden Song für das 1700-jährige Jubliäum produziert hat. Seine Annäherung an das Thema läuft vor allem über die Klänge Ost- und Südosteuropas, auch über Klezmer. Klezmerensembles gibt es übrigens jede Menge in Deutschland, allerdings singen die wenigsten und wenn, dann nicht im Stile eines Singer-Songwriters. Seinen ganz eigenen Reim auf das Thema Judentum und Musik hat sich der Komiker Oliver Polack gemacht.

Gespielte Titel

  • Oliver Polak - Lasst uns alle Juden sein
  • Georg Kreisler/Barbara Peters - Schlagt sie tot
  • Shantel - Kids of the Diaspora
  • Tom Jones - My jiddishe Mamme
  • Daniel Kahn - Die alten Lieder
  • Peter Rohland - Shtil Di Nakht Iz Oysgeshternt
  • Manfred Lemm -  Undzer shtetl brent
  • Voices of Ashkenaz - Fort a yidele/Der grausame Bruder
  • Voices of Ashkenaz - Ekhod mi yaudea
  • Isabel Frey - Arbeter Froyen
  • Isabel Frey - Nieder mit HC
  • Isabel Frey - Arbetlose Marsch

Links

Stand: 09.09.2021, 12:06