Live hören
Jetzt läuft: Si No Estás von La Femme D'Argent

Pippo Pollina - zwischen Poesie und Politik

Pippo Pollina in Palermo, 2017

Liedermacher in Europa IV

Pippo Pollina - zwischen Poesie und Politik

Von Nina Meuters

Liedermacher in Italien werden Cantautori genannt. Was so viel heisst wie "Singende Autoren". bzw. "Singende Komponisten". Der sizilianische Liedermacher Pippo Pollina ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten. Seine Fans sind allerdings überwiegend im deutschsprachigen Raum zu Hause.

Pippo Pollina - zwischen Poesie und Politik

WDR 5 Liederlounge 09.08.2020 56:25 Min. Verfügbar bis 14.08.2020 WDR 5

Aus rechtlichen Gründen steht das Audio der Sendung nur sieben Tage online zum Nachhören bereit.

Geprägt von den großen Cantautori der 1960er und 70er-Jahre, wie Fabrizio De André, Francesco De Gregori, Giorgio Gaber oder Lucio Battisti oder von französischen Chansonniers, wie Léo Ferré oder Georges Moustaki hat Pollina seinen ganz eigenen Stil gefunden.

Zwischen Poesie und Politik, verarbeitet er seit fast 35 Jahren weltpolitische Ereignisse und Inspirationen aus der Weltliteratur. Vor allem aber ganz persönliche Erlebnisse und Begegnungen. Sowohl von seiner damaligen Heimat Sizilien, als auch während seiner Reise, als er im Herbst 1985 Italien verließ und nur mit Gitarre, Stift, Heft und Schlafsack im Gepäck als Straßenmusiker quer durch Europa zog. Am Ende landete er in der Schweiz. Dort schaffte er es als Grenzgänger zwischen den Sprachen und Kulturen mit seinen Autorenliedern zwischen lyrischen Balladen, rockigen Protestliedern und poetischen Mininovellen -mit Anleihen aus Folk, Pop, Jazz und Klassik- von der Straße, über die Kleinkunstbühnen in die großen Säle. In seinen Liedern erzählt er von Verlust und neuen Chancen, von Migration, Kultur und Haltung. Und von der Sonne, die auch in zynischen Zeiten stets über unseren Köpfen scheint. Für seine poetischen Texte, die immer auch politisch Stellung beziehen, wurde er international mit etlichen Preisen ausgezeichnet.

Mittlerweile blickt der Cantautore auf eine Sammlung von mehr als 200 Liedern zurück, über 20 Studio- und Livealben und mehr als 4000 Konzerte in ganz Europa. Immer wieder stand er auch mit anderen renommierten Künstlern zusammen im Studio oder auf der Bühne. Darunter Linard Bardill, Konstantin Wecker, Franco Battiato, Georgio Conte, Georges Moustaki, Charlie Mariano, Rebekka Bakken, oder Etta Scollo.  Bis heute ist Pippo Pollina ein Musiker, der in seinem künstlerischen Schaffen ständig in Bewegung bleibt. Und der die Liedermacher- szene im deutsprachigen Raum auf vielfältige Weise bereichert.

In der Liederlounge stellt der Wahlschweizer seine eigenen Lieder vor, erzählt von seinem Lebensweg, von seinen musikalischen Wegbegleitern und seinen internationalen Duetten. Aber auch von der Zusammenarbeit mit dem Bayrischen Liedermacher Duo Schmidbauer & Kälberer, die er einer gerissenen Gitarrensaite verdankt. Und er spricht über seine musikalischen Kinder: Madlaina und Julian Pollina, die gerade als Duo Steiner und Madlaina bzw. als Faber nicht nur die Schweizer Bühnen erobern. Vor allem Julian Pollina - der mit seinen subtilen, provokanten Liedern den Nerv der jungen Generation zu treffen scheint- feiert unter dem Namen Faber ebenfalls große Erfolge im deutschsprachigen Raum.

Gespielte Titel

  • Pippo Pollina – Cantautori
  • Pippo Pollina - Gli abiti che porto
  • Pippo Pollina - Eppure si va
  • Linard Baillard / Pippo Pollina -  Plötzlich
  • Konstantin Wecker / Pippo Pollina - Questa nuova Realtà
  • Pippo Pollina / Charlie Mariano – L´uomo coi fiori in mano
  • Schmidbauer, Käberer, Pollina – Die ganz große Kunst
  • Giorgio Conte / Pippo Pollina / Madlaina Pollina - Com'e' Bella La Luna
  • Faber –Generation YouPorn
  • Pippo Pollina / Julian Pollina / Madlaina Pollina - Bella Ciao
  • Pippo Pollina – Il sole che verrà

Buchtipp

Das Buch versammelt neben einem autobiografischen Bericht und unzähligen Fotos aus drei Jahrzehnten, eine vollständige Sammlung seiner Liedtexte auf Italienisch und Deutsch.

Redaktion: Ralf Ilgner

Stand: 16.07.2020, 13:30