Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 07.00 Uhr ARD Infonacht
Fredl Fesl

„D’Welt hat an Vogel“ - Der Liedermacher Fredl Fesl wird 75

Stand: 15.06.2022, 13:34 Uhr

In der Liederlounge gratulieren wir dem "bayrischen Melankomiker" Fredl Fesl, der mit seinem minimalistisch-feinsinnigen Humor viele jüngere Kabarettisten prägte, zum 75. Geburtstag.

Von Jörg Heyd

Schon früh zeichnete sich ab, dass der kleine Alfred seinen eigenen Weg gehen würde. Für den Kindergarten sei er "gänzlich ungeeignet" gewesen, seine Schulkarriere beendete er vorzeitig, nachdem er von seinem Lehrer geohrfeigt wurde und zurückgeschlagen hatte. Danach arbeitete Fredl Fesl unter anderem als Kunstschmied und Kürschner, als Filmstatist, als Sperrmüll- und Bierfahrer. Seine Leidenschaft galt aber immer schon der Kleinkunst und dem Kabarett: während seiner Zeit bei der Bundeswehr brachte er sich das Gitarrenspiel bei und fing an, seine Kameraden auf der Stube zu unterhalten.

Fredl Fesl

In München war Fesl Stammgast im Publikum verschiedener Kleinkunstbühnen, bevor er Mitte der 1970er Jahre seine Karriere startete. Von da an ging alles Schlag auf Schlag, mit seinem valentinesken und schrägen Humor traf Fredl Fesl den Nerv des Publikums. Seine Songs mit teils skurrilen Texten wie der "Anlass-Jodler", das "Fußball-Lied" oder der "Königsjodler" wurden zu kleinen Hits. 1997 wurde bei ihm Parkinson diagnostiziert, so dass er sich vor 15 Jahren aus der Öffentlichkeit weitgehend zurückzog. Heute lebt Fesl zusammen mit seiner Frau auf einem Bauernhof nahe Altötting.

Gespielte Titel

  • Weil i net mog
  • Schulmeisterei
  • Fußball-Lied
  • Der Cowboy
  • Das Vogelnest
  • Preiss’n-Jodler
  • Rosinante
  • Gräfin und Ritter
  • Anlass-Jodler
  • D’Welt hat an Vogel
  • Ein Pferd hat vier Beiner
  • Abschied

Buch-Tipp:

Fredl Fesl: "Ohne Gaudi is ois nix" - Autobiografie des bekannten bayerischen Musikkabarettisten mit Gastbeiträgen prominenter Wegbegleiter. (Volk Verlag 2015)

Fredl Fesl im Netz:

Portrait in der ARD Mediathek: