Live hören
Jetzt läuft: KiRaKa 2020 Vorspann Elke von Vorspann

Zwischen Eiswüste und Elfen – Liedermaching in Finnland

Tuomari Nurmio, aufgenommen 2014

Liedermacher in Europa I

Zwischen Eiswüste und Elfen – Liedermaching in Finnland

Von Jan Tengeler

Die finnische Kulturszene steckt voller skuriller Typen und das gilt auch für ein Genre, das schwer zu greifen ist: den 'klassischen' Liedermacher gibt es in Finnland nicht, dafür aber eine bunte Szene zwischen alten Volksweisen und Indierock, zwischen Folk und Dada, zwischen Singer/Songwriter und Klassik.   

Immerhin: die Sprache lebt. Denn fast alle Musiker, die man im weiteren Sinne als Liedermacher bezeichnen könnte, singen auf finnisch. Eine der bekanntesten Ausnahme ist der inzwischen fast 80-jährige M.A. Numminen. Ein Multi-Talent, der er als Autor, Filmregisseur, Tango-Experte, Avantgarde-Musiker und Kabarettist die finnische Szene geprägt hat, wie kein zweiter. Das Besondere: Numminen hat eine Vorliebe für die deutsche Sprache, er hat u.a. Werke von Wittgenstein und Heinrich Heine vertont und gibt sie selbst auf deutsch zum Besten. 

Auch die Humppa-Band Eläkeläiset (die Rentner) hat eine Vorliebe für Deutschland und hier hat die Band auch ihre meistens Fans. Bekannt geworden ist sie durch ihre rasanten Auftritte beim Wacken Festival. Humppa ist ein Art Polka, die Band spielt vor allem bekannte Lieder aus der Pop und Rockwelt und vermischt sie mit Texten in bester Dada-Manier.

Ismo Alanko, aufgenommen 2009

Eine bunte Vita hat Ismo Alanko, der vom Punk kommt, aber auch schon erfolgreiche Schlager und Filmmusik komponiert hat. Seinen Stilmix mischt er mit ironischen Texten.

Ein Singer/Songwriter Urgestein ist Tuomari Nurmio, stilistisch orientiert er sich an Blues und Country und wirkt dabei ein bisschen wie die finnische Ausgabe von Tom Waits.

Jüngere Musikerinnen Laura Moisio und Kati Salo greifen ebenfalls auf Einflüsse englischsprachiger Folk und Popmusik zurück, aber auch sie präsentieren ihre eingängige Musik zumeist in finnischer Sprache.
Der Bassist und Sänger Marco Haavisto hat es mit seinen Bluesrock-Songs bis in die Filme des bekannten Regisseurs Aki Kaurismäki geschafft.

Am anderen Ende des Liedermacher-Spektrums stehen Musikerinnen wie die Akkordeonstin und Sängerin Anne-Mari Kivimäki, die auf die Volksmusik ihre

zentralfinnischen Heimat zurückgreift oder die Formation Pauanne, die alte heidnische Texte mit modernem Instrumentarium vermischt.

Gespielte Titel

  • M.A. Numminen - Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen
  • M.A. Numminen – Liebesweh/Album: Numminen singt Heine
  • Kati Salo – The Wolves/Album: Kati Salo
  • Laura Moisio - 'tummat hahmot'/Album: Laulaa kun ei voi muutakaan
  • Tuomari Nurmio - Tonnin stiflat/Album: 1999
  • Eläkeläiset: Humppastarra
  • Pauanne - Siihen laihin elany/
  • Anne-Mari Kivimäki - Iso Juhla/Album: Hämeen Lauluja
  • Anne-Mari Kivimäki - Ei hauta tää/ s.o. 
  • Ismo Alanko: Mikrokosmos/
  • Rättö ja Lehtisalo – Viisi ystävää/ UU mama
  • Lau Nau – Poseidon  / Poseidon

Redaktion: Torsten Eßer.

Stand: 18.06.2020, 14:56