Live hören
Jetzt läuft: Isabelle von A.L.B.E.R.T
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht

"Die Antwort kennt der Wind" - Bob Dylan auf Deutsch

Österreichischer Liedermacher Wolfgang Ambros

"Die Antwort kennt der Wind" - Bob Dylan auf Deutsch

Von Volker Hein

Es ist schwer, Literatur verlustfrei in eine andere Sprache zu übertragen. Gleiches gilt für Songtexte, wobei hier noch die Musik dazu kommt. Und so reicht die Bandbreite deutscher Dylan-Cover von ‚peinlich‘ über ,interessant‘ bis hin zu ‚meisterlich‘.

Aus rechtlichen Gründen steht das Audio der Sendung nur sieben Tage nach der Erstausstrahlung online zum Nachhören bereit.

Dylan in seinem Apartment in New York, November 1961

Schon in Bob Dylans jungen Jahren warfen sich die Übersetzer auf alles, was aus der Feder des aufstrebenden Songwriters stammt. Kaum war einer seiner Songs in den Charts, gab es auch schon eine deutsche Version. Das Tempo der "Dylan-Cover-Industrie" war unglaublich. Der Spitzenreiter ist wohl "Blowin' In The Wind", ein Song, der es den deutschen Interpreten besonders angetan hat. Schon im Jahr seiner Veröffentlichung, 1963, tauchte die erste Coverversion von Marlene Dietrich auf "Die Antwort, mein Freund, weiß ganz allein der Wind". Alleine optisch betrachtet, haben die beiden nichts gemeinsam: Der rebellische junge Mann mit den wilden Haaren und die in die Jahre gekommene deutsche Diva im Paillettenkleid.

Dabei offenbart sich ein grundsätzliches Problem deutscher Musik dieser Zeit: Die Authentizität. Deutschland hatte es seit dem Zweiten Weltkrieg noch nicht wieder geschafft, einen eigenen Musikstil zu entwickeln. Und so war man auf fremdes Gut angewiesen. Also wurde gecovert, dass es nur so rauchte. Nur, kann man es ernstnehmen, wenn deutsche Schlagerstars US-amerikanische Folk-, Blues-  und Rocksongs singen? Und wie mag Dylan es aufgenommen haben, dass man in Deutschland "Like A Rolling Stone" in der James-Last-Version beim Tanztee spielte?

Aber es gibt auch positive Beispiele: Deutschsprachige Musiker, die zum Teil ganze Alben mit der Musik Bob Dylans aufnehmen, die sich intensiv mit den Texten auseinandersetzen und sie interpretieren, statt sie einzudeutschen und nachzuspielen. Beispiele sind Ernst Schultz, Wolfgang Ambros oder Wolfgang Niedecken. Und es gibt auch die humorvollen Interpretationen, die gar nicht erst den Versuch unternehmen, so zu klingen, als wären sie von Dylan, wie die von Ina Müller, Nina Hagen oder Georg Ringswandl.

Immerhin sind die deutschen Dylan-Versionen ein Belegs dafür, dass die Lieder und Texte von Bob Dylan noch jede Menge Spielraum für Interpretationen erlauben. Die Auseinandersetzung mit seinen Songs wird sicher auch noch die nächsten Generationen beschäftigen.

Gespielte Titel

  • Peter Post - Mich dauert so der Immigrant
  • Marlene Dietrich - Die Antwort weiß ganz allein der Wind
  • Christoph & Michael - Denk nicht daran
  • Wolfgang Ambros, André Heller - Für immer jung
  • Wolfgang Ambros - Sie g’hört zu mir
  • Falco - Baby Blue
  • Ina Müller - Lockiget Hoor
  • BAP - Su ‘Ne Morje
  • Wolfgang Niedecken - Sibbe Daach
  • Ernst Schultz - Viel zu spät und meilenweit zurück
  • Pankow - Wieder auf der Straße
  • Nina Hagen - Noch ein Tässchen Kaffee
  • Ringswandl - Nix mitnehma
  • Wiglaf Droste - Musse Feife Inne Wind
  • Ernst Schultz - Oben auf dem Wachturm

Buchtipp

Wolfgang Niedecken über Bob Dylan. KiWi-Taschenbuch, 2021.

Mehr zu Dylan

Redaktion: Torsten Eßer

Stand: 04.05.2021, 10:20