Der Liedermacher Konstantin Wecker lächelt in die Kamera

Eine Hommage von Michael Lohse

Rebell aus Leidenschaft – Konstantin Wecker zum 75.

Ob durch seine politischen Botschaften oder seine geniale Musik – kaum jemand hat das Liedermacher-Genre in den letzten 50 Jahren so geprägt wie Konstantin Wecker. Michael Lohse folgt in seiner Hommage den Spuren dieser einzigartigen Karriere.

Rebell aus Leidenschaft - Konstantin Wecker zum 75.

WDR 5 Liederlounge 29.05.2022 54:29 Min. Verfügbar bis 25.05.2023 WDR 5


Konstantin Wecker

"Wenn unsere Brüder kommen, dann wollen wir sie umarmen", erklärt Wecker. Aus seiner Feder stammen Hymnen der Friedensbewegung wie "Wenn unsere Brüder kommen", die Anfang der 80er vor vollen Stadien erklangen. Heute fürchtet er einen Rückfall in die alte Logik des Militarismus. Auch wenn sich der Zeitgeist gedreht hat, hält er an seinem Ideal einer herrschaftsfreien Welt fest.

Seinen Durchbruch hatte der charismatische Münchner 1977 mit "Willy", dieser aufrüttelnden Botschaft an einen von Nazis erschlagenen Freund. Mit Klassikern wie "Wenn der Sommer nicht mehr weit ist" oder "Genug ist nicht genug" und einer bestechenden Bühnenpräsenz avancierte er schnell zum Star der linken Szene samt Groupies und Zweitwohnsitz in der Toskana.

Doch in den 90ern folgte der Absturz mit Drogen, Gefängnis und Schulden. Ein Leben wie eine Achterbahnfahrt. Heute lebt Wecker abstinent. Die Inspiration hat ihn trotzdem nicht verlassen, wie sein jüngstes Album "Utopia" eindrucksvoll dokumentiert. 

Redaktion Jens Matthey