Georg Danzer, österreichischer Liedermacher

Österreichische Legende unplugged

Georg Danzer live in Düsseldorf

Georg Danzer schrieb nicht nur viele der schönsten Lieder, die je unter dem Etikett "Austropop" entstanden sind, er hatte auch eine ganz besondere Ausstrahlung auf der Bühne. Davon zeugt ein legendäres Konzert aus dem WDR-Archiv.

Auch 15 Jahre nach seinem viel zu frühen Tod ist der österreichische Liedermacher unvergessen. Mit Hits wie "Jö schau" oder "Lass mi amoi no d'Sun aufgehn segn" fing er das Lebensgefühl seiner Generation ein. Mit seinem politischen Engagement und seiner kompromisslosen Ehrlichkeit hat er unzähligen Menschen Mut gemacht.

Am 10. Mai 2003 bot Danzer bei einem Konzert im Düsseldorfer Savoy-Theater einen beeindruckenden Querschnitt seines Schaffens. Frühwerke wie die "kleine gelbe Mondprinzessin" fehlten ebenso wenig wie freimütige musikalische Bekenntnisse, zum Beispiel "Ich denk an Sex".

Mit akustischer Minimalbesetzung präsentierte sich Danzer in intimem Rahmen nicht nur als brillanter Musiker, sondern auch als begnadeter Geschichtenerzähler. In selbstironischen Anekdoten ließ er seine bewegte Karriere Revue passieren: Seine Kindheit in einem Wiener Arbeiterviertel, seine Hippie-Phase in Griechenland, die Zeit der Friedensbewegung ebenso wie seine erfolgreichen Tourneen im Trio "Austria 3" zusammen mit Wolfgang Ambros und Reinhard Fendrich.

Georg Danzer live in Düsseldorf

WDR 5 Liederlounge 31.07.2022 54:35 Min. Verfügbar bis 29.07.2023 WDR 5


Redaktion: Michael Lohse