Pro und Contra: Schulnoten

Ein Mädchen begutachtet sein Zeugnis

Pro und Contra: Schulnoten

Ein Zeugnis mit schlechten Noten zu bekommen, ist für keinen Schüler schön. Trotzdem sind Schulnoten wichtig, findet Britta Mersch. Ihr Kollege Armin Himmelrath dagegen sagt: Schulnoten gehören abgeschafft.

Um den Wissensstand der Schüler zu dokumentieren, seien Noten wichtig, kommentiert Britta Mersch. Außerdem würden sie die Kinder motivieren.

Kommentar: Schulnoten sind wichtig

WDR 5 Leonardo Top Themen | 02.02.2018 | 01:51 Min.

Download

Sie sind lästig, ja. Sie bestimmen die Schullaufbahn jedes Schülers. Und es gibt wohl kaum jemanden, der nicht mal ein mulmiges Gefühl hatte, wenn der Lehrer mit den korrigierten Französisch- oder Matheklausuren in den Unterricht kam und sie schweigend auf die Plätze der Schülerinnen und Schüler verteilte.

Denn: Schlechte Noten sind mit das schlimmste, was Schülerinnen und Schüler in ihrer Schullaufbahn bekommen können. Dieses Gefühl, versagt zu haben. Die enttäuschten Blicke der Eltern, die mahnenden Worte der Lehrer. Trotzdem sind Noten ein wichtiges Instrument, um den Wissensstand der Schüler zu erfassen.

Wer den Anschluss verpasst, hat es später schwer

Sie zeigen Eltern, Lehrern und Schülern, ob sie in der Schule mitkommen, den Stoff aus dem Unterricht verstanden haben – oder ob es an der Zeit ist, sich intensiver mit Vokabeln oder Formeln auseinanderzusetzen. Denn hat man den Anschluss einmal verpasst, ist es schwer, das Wissen wieder aufzuholen.

Eine 4 oder 5 in Mathe zeigt also allen Beteiligten: Setz dich nochmal hin, dann klappt es beim nächsten Mal besser. Und wenn nicht, üben wir weiter oder überlegen, was wir tun können. Wenn die guten Noten aber kommen, ist das doch prima. Gute Noten helfen, weiter am Ball zu bleiben und viel für die Schule zu investieren.

Die Schule sollte man ernst nehmen. Nie wieder im Leben bekommt man so viel Fachwissen auf dem Silbertablett präsentiert. In Beruf und Studium selektiert man, konzentriert sich auf einzelne Fachbereiche. Gerade deshalb sind Schulnoten wichtig. Der Schulstoff erweitert den Horizont – und Noten motivieren Schüler, sich anzustrengen und durchzuhalten. Und auch das sind Fähigkeiten, die man später im Beruf gut gebrauchen kann.

Schulnoten würden bloß Objektivität vorgaukeln, meint Armin Himmelrath. Diese Leistungsbewertung sei völliger Quatsch.

Kommentar: Schulnoten gehören abgeschafft

WDR 5 Leonardo Top Themen | 02.02.2018 | 01:57 Min.

Download

Schule ohne Noten? Unvorstellbar, sagen viele. Denn die Bewertungen von 1 bis 6 sind das entscheidende Instrument, um den Schülerinnen und Schülern ein klares Feedback zu ihrer Leistung zu geben.

Das ist natürlich völliger Quatsch. Denn zahlreiche Untersuchungen haben immer wieder gezeigt: Noten funktionieren nur in sehr eingeschränktem Maß als objektives Bewertungskriterium. Innerhalb einer Klasse oder Lerngruppe zeigen sie zwar tatsächlich ganz gut, wie die Leistungen der Kinder zueinander in Beziehung stehen. Das ist aber auch schon alles – zu mehr als einem kleinen, internen Ranking taugen die Schulnoten nicht.

Lehrer bewerten gleiche Leistungen unterschiedlich

Die gleiche Klassenarbeit wird nämlich schon von anderen Lehrern an derselben Schule anders bewertet, ganz zu schweigen von Schulen in anderen Städten oder gar in anderen Bundesländern. Hinzu kommen noch zahlreiche weitere Faktoren, die unbewusst bei der Notenvergabe mitspielen. Von der persönlichen Sympathie über das Wissen ums Elternhaus bis hin zum Namen oder zum Geschlecht: Wer Kevin heißt oder Mandy, hat es erwiesenermaßen schwerer, eine Top-Note zu erhalten, als etwa eine Christina oder ein Lars.

Wenn man sich all das vor Augen führt, dann ist klar: Schulnoten gaukeln eine Objektivität vor, die sie überhaupt nicht einlösen können. Sie reduzieren ein Kind auf fast schon brutale Weise auf ein paar Zahlen, die der Individualität der Schülerin oder des Schülers in keinster Weise gerecht werden. Ob jemand kreativ ist oder sich anstrengt, ob er eine unglaubliche Phantasie mitbringt oder ein Hauptgewinn für das Sozialleben der Klasse ist – alles das zeigen die Noten nicht, obwohl es mindestens genauso wichtig ist wie die reinen Schulleistungen. Zeit also, dass wir den Notenzopf endlich abschneiden.

Redaktion: Maike Westphal

Stand: 02.02.2018, 11:00