Live hören
Jetzt läuft: Don't leave me (Ne me quitte pas) von Regina Spektor
14.04 - 18.00 Uhr WDR 5 - Der Nachmittag
Sebastian Sonntag - Portrait

Stricken ist das neue Yoga

 Hände beim Stricken mit Stricknadeln.

Stricken ist das neue Yoga

Von Gisela Keuerleber

Selbst ist die Frau oder der Mann: Kissen nähen, Pullover stricken, eine Bank schreinern oder selbst Kerzen ziehen und verzieren.

Vor allem in den Wintermonaten zeigt sich der Trend zum Selber machen ganz stark: Ein Geschenk, das aus der eigenen Nähstube oder Werkstatt kommt, erfährt große Wertschätzung, denn es zeigt: Ich habe mir für den anderen viel Zeit genommen. Hinter der Schaffenslust steckt bei vielen Menschen der Wunsch, etwas Konkretes mit den Händen zu schaffen, als Gegenpol zur digitalen Arbeitswelt und der Massenanfertigung vieler Alltagsgegenstände. Glück und Entspannung, ja Meditation erfahren andere beim Sticken oder Stricken. Und tatsächlich wird diese Erfahrung von dem Mediziner Herbert Benson wissenschaftlich unterfüttert: Genau wie Meditation oder Beten ermögliche Stricken die passive Freisetzung abschweifender Gedanken, so der Harvard Professor. Das beruhigende Klicken der Nadeln ähnele einem Mantra.

Redaktion: Christina-Maria Purkert

Das Lebenszeichen läuft immer sonn- und feiertags um 08.30 Uhr
auf WDR 3 und um 16.30 Uhr auf WDR 5.

Stand: 18.11.2016, 12:10