Live hören
Jetzt läuft: Blue String Pudding von Momma Gravy

"Meine Leber brennt" - Wenn Muslime zum Therapeuten gehen

"Meine Leber brennt" - Wenn Muslime zum Therapeuten gehen

Von Kadriye Acar

Die 29-jährige Nadia (Name geändert) hatte nachts unerklärliche Panikattacken. Die 70-jährige Halide klagte jahrelang über Beschwerden, "und alle Ärzte sagen, dass es nichts Organisches ist." Und die 35-jährige Songül sagt: "Ich habe mir das Leben in Deutschland anders vorgestellt.

Symbolbild: Eine in ihr Kopftuch eingehüllte Muslima steht an einem geöffneten Fenster.

"Mein türkischer Mann und meine Schwiegermutter haben mich unterdrückt und kontrolliert." Drei sehr unterschiedliche Frauen, aber alle drei haben einen muslimischen Hintergrund, und alle drei besuchen eine Psychotherapie. Den für sie richtigen Therapeuten zu finden, das war ein langer Weg. Denn vielen Muslimen fällt es schwer, deutschen Psychologen oder Ärzten anzuvertrauen, worunter sie leiden, und sich ihnen zu erklären. Zu verschieden sind die religiösen Prägungen, zu verschieden auch die Kultur, die tief in den Knochen steckt, selbst wenn sie die deutsche Sprache perfekt beherrschen. Psychotherapie sei eine "emotionale Begegnung", sagt die Kölner Psychotherapeutin Selma Henrichs, da sei es wichtig "die Sprache der Kultur" zu sprechen. Sonst könnten Therapeuten die Probleme der Patienten nicht verstehen. Wenn etwa türkischstämmige Patienten klagen "meine Leber brennt",  dann haben sie keineswegs ein Alkoholproblem.

Redaktion: Gerald Beyrodt

Das Lebenszeichen läuft immer sonn- und feiertags um 08.30 Uhr
auf WDR 3 und um 13.30 Uhr auf WDR 5.

Stand: 06.10.2017, 11:05