Das Bild zeigt das bunt beleuchtete und sich in Betrieb befindliche Fahrgeschäft einer Allerheiligen-Kirmes in dem mehrere Fahrgäste sitzen vor einem Kirchengebäude in der Altstadt von Soest,  NRW.

Alles, was uns heilig ist – In Alltag und Religion

Stand: 21.07.2022, 18:00 Uhr

Die Familie, das Auto oder der Wellness-Urlaub einmal im Jahr – Was Menschen "heilig" ist, hat nicht unbedingt mit Religion zu tun. Und doch steckt im Alltag etwas Heiliges.

Die große Warum-Frage, die Suche nach dem Sinn im eigenen Leben stellt sich viel öfter als uns bewusst ist. Auslöser sind Erlebnisse und Erfahrungen im Alltag.

Sie lassen uns innehalten, nachdenken, reflektieren. Damit steckt in ihnen eine Spur von dem, was in Kirchen, Synagogen, Moscheen oder hinduistischen Tempeln wichtig ist: sich mit einer höheren Wirklichkeit zu verbinden. Dazu erschaffen die Religionen heilige Orte, an und in denen das Heilige verehrt wird. Doch dies führt keineswegs zu mehr Frieden, weder im Heiligen Land, noch in der heiligen Stadt Jerusalem, wie der Nahostkonflikt zeigt. Wie ambivalent ist das Heilige in den Religionen?

Und wie gehen Würdenträger als Diener des Heiligen damit um? Über wieviel Macht verfügten Kultpriesterinnen in der Antike? Oder geweihte Männer im Christentum? Und was hat das alles mit unserem profanen Alltag zu tun?

Autorin: Brigitte Jünger

Redaktion: Doro Vogel

Alles, was uns heilig ist - In Alltag und Religion

WDR Lebenszeichen 07.08.2022 29:19 Min. Verfügbar bis 05.08.2023 WDR 5


Download

Das Lebenszeichen läuft immer sonn- und feiertags um 08.30 Uhr auf WDR 3 und sonntags um 08.04 Uhr auf WDR 5.