Live hören
Jetzt läuft: Divine Season von Torsten Kötter

Brauchen wir die Kirche noch?

Papst Franziskus kommt zum Gipfeltreffen zum Thema Missbrauch (21.02.2019)

Brauchen wir die Kirche noch?

Der Missbrauchsskandal und seine Aufarbeitung, massenhafte Austritte, die Diskussionen um das Priesteramt und die Rolle der Frauen – die katholische Kirche ist zerrissen und erschüttert. Wie soll es weitergehen mit dem Katholizismus?

Die katholische Kirche steckt in einer tiefen Legitimationskrise. Manche sprechen gar von einer existentiellen Lage. Viele Gläubige haben ihr Vertrauen in die Institution Kirche verloren; hinzu kommt, dass es in Zeiten der Säkularisierung kein "Muss" mehr ist, Teil einer Glaubensgemeinschaft zu sein, um einen Glauben auch zu leben. Braucht es also überhaupt noch eine Kirche für ein Leben als Christ? Die einen wenden der Institution den Rücken zu; andere setzen auf Reformen in der Kirche – zum Beispiel die Initiative "Maria 2.0", die sich für eine deutliche Stärkung der Rolle von Frauen einsetzt. Zugleich gibt es aber auch viele Gläubige, die gegen eine solche Modernisierung sind; sie fürchten eine "Protestantisierung" des Katholizismus. Die Deutsche Bischofskonferenz und das Zentralkomitee der Katholiken setzen dagegen auf den "synodalen Weg". Welchen Reformbedarf gibt es also in der katholischen Kirche? Wie sieht die Kirche der Zukunft aus?

Brauchen wir die Kirche noch?

WDR 5 Funkhausgespräche 19.12.2019 01:14:24 Std. Verfügbar bis 18.12.2020 WDR 5

Download

Moderation: Judith Schulte-Loh

Judith Schulte-Loh - Portrait

Gäste:

Franz-Josef Overbeck (Bischof von Essen)

Franz-Josef Overbeck

"Die alte Zeit ist zu Ende."


Maria Mesrian (Theologin, "Maria 2.0")

Maria Mesrian

"Kirche hat sich immer verändert und wird sich auch jetzt verändern. Folgt sie der Logik des Evangeliums, hat sie keine andere Wahl, als sich zu reformieren."

Ursula Harter (Initiative Pontifex)

Ursula Harter

"Die Kirche heute hat vergessen, was ihre Botschaft ist. Wir sollen nicht Gottes Offenbarung reformieren, sondern uns von ihr reformieren lassen. Die Frage ist: Lassen wir uns und unser Leben von Gott und seiner fordernden Botschaft völlig verändern? Oder wollen wir das Evangelium unseren heutigen Vorstellungen anpassen, damit es einfacher wird?" 

Thomas Sternberg (Zentralkomitee der Katholiken)

Thomas Sternberg

"Unsere Kirche braucht Reformen, gerade nach dem Vertrauensverlust durch den Missbrauchsskandal. Wir müssen unser Haus in Ordnung bringen, damit wir unsere Frohe Botschaft glaubwürdig verkünden können."

Horst G. Herrmann (Essayist und Buchautor, "Im Moralapostolat")

Horst G. Herrmann

"Die katholische Kirche ist erst dann wirklich komplett am Ende, wenn sie sich vollständig protestantisiert hat."

Funkhausgespräche, Köln, 19.12.2019

Datum: Donnerstag, 19.12.2019
Ort: Funkhaus
Wallrafplatz
50667 Köln
Beginn: 20.04 Uhr
Ende: 21.00 Uhr
Einlass: 19.30 Uhr
Karten:

Eintritt frei

Stand: 13.12.2019, 11:44