Live hören
Jetzt läuft: Transamericana von Sergio Cammariere

Wie sicher ist unsere Energieversorgung?

Wie sicher ist unsere Energieversorgung?

Der Energieverbrauch steigt, fossile Energieträger erweisen sich als Klimakiller. Doch Öl, Gas und Kohle sind als Brückentechnologien notwendig bis alle deutschen Atomkraftwerke vom Netz gehen. Das Problem:  Alternative Energiequellen sprudeln bei uns noch zu spärlich.

Die Errichtung von Solaranlagen und Windrädern wird von vielen betroffenen Bürgerinnen und Bürgern abgelehnt genauso wie neue Leitungstrassen für den Strom. Versorgungssicherheit, Energiekosten, Ersatz für wegfallende Arbeitsplätze und Natur- und Heimatschutz müssen unter einen Hut gebracht werden, was nur schwer hinzubekommen sein wird. Wie sieht nach dem Abschied von der Steinkohle, dem Aus für Atomkraft und der Braunkohle die Zukunft der Energieversorgung aus? Wie hoch sind die Kosten für das Industrieland Deutschland? Können die Stromkunden noch die Energiepreise zahlen? Wie kann mehr Energie eingespart werden?

Redaktion: Ulrich Horstmann

Wie sicher ist unsere Energieversorgung?

WDR 5 Funkhausgespräche 22.11.2018 01:17:34 Std. WDR 5

Download

Moderation: Thomas Schaaf

Gäste:

Prof. Manfred Fischedick, Vizepräsident Wuppertal Institut

Prof. Manfred Fischedick

"Wenn Deutschland der Ausstieg aus der Kohleverstromung - mit Blick auf Klimaschutz, Versorgungssicherheit, Wettbewerbsfähigkeit und Sozialverträglichkeit - erfolgreich gelingt, kann das Beispiel für andere Regionen der Welt werden."

Jörg Rehmann, Filmemacher „End of Landschaft“

Jörg Rehmann

"Klimaschutz, der das ´Lebensklima´ für Mensch und Fauna in den Landregionen zerrüttet und Bevölkerungsgruppen gegeneinander ausspielt, kann weder überzeugen noch gelingen."

Stella Poelzig, EnergieAgentur.NRW

Stella Poelzig

"Wir brauchen konsequente Rahmenbedingungen mit den nötigen Freiräumen, um innovative Geschäftsmodelle und Technologien für eine sichere und bezahlbare erneuerbare Energiezukunft umsetzen zu können."

Henning Rehbaum, CDU MdL, Sprecher Ausschuss für Wirtschaft, Energie und Landesplanung

Henning Rehbaum

"Die Energieversorgung muss zuverlässig, klimafreundlich, bezahlbar und akzeptiert sein. Wir dürfen uns in der Energiewende weder von französischem Atomstrom noch von polnischem Kohlestrom abhängig machen. Wir wollen Klimaschutz made in NRW."

Funkhausgespräche, Köln, 22.11.2018

Datum: Donnerstag, 22.11.2018
Ort: Funkhaus
Wallrafplatz
50667 Köln
Beginn: 20.04 Uhr
Ende: 21.00 Uhr
Einlass: 19.30 Uhr
Karten:

Eintritt frei

Stand: 19.11.2018, 12:21