Volksparteien in der Krise

Rotes T-Shirt der Jusos mit dem Aufdruck "Auch ich trage Verantwortung - #NoGroKo"

Volksparteien in der Krise

Stillstand, Starre, keine Visionen, so nehmen viele Bürgerinnen und Bürger die zähen GroKo-Verhandlungen in Berlin wahr. Die Zweifel am "Weiter so!" wachsen. Braucht es eine neue, eine ganz andere Politik?

Immerhin haben die Volksparteien so massive Stimmenverluste eingefahren, dass man fragen kann, ob sie überhaupt noch als "Volks"-Parteien bezeichnet werden sollten. Auch innerhalb der Parteien wird der Widerstand deutlicher - bestes Beispiel: Der Erfolg der #NoGroKo!-Kampagne der Jungsozialisten. Ein Problem: Mit den großen Koalitionen sind auch ihre Protagonisten in die Jahre gekommen. Junge Politiker mit frischen Ideen waren kaum gefragt. "Jetzt sind wir dran", das forderten junge PolitikerInnen fast aller Parteien in einem Manifest, das Mitte Februar veröffentlicht wurde. Mit welchen Ideen wollen sie den Politbetrieb aufmischen?

Redaktion Ulrich Horstmann

Volksparteien in der Krise - Was haben die Jungen zu bieten?

WDR 5 Funkhausgespräche | 01.03.2018 | 55:55 Min.

Download

Nachgefragt: Was haben die Jungen zu bieten?

WDR 5 Funkhausgespräche | 01.03.2018 | 16:44 Min.

Download

Moderation Judith Schulte-Loh

Judith Schulte-Loh

Gäste:

Mit Terry Reintke (Europaparlamentarierin der Grünen)

Terry Reintke

"Überall in Europa erleben wir, dass Nationalisten die Zeit zurückdrehen wollen. Diesem Backlash und dem Stillstand der ewigen GroKo müssen wir uns mit Lust auf visionäre Politik entgegen stellen."

Jessica Rosenthal (stellvertretende Bundesvorsitzende der Jusos)

Jessica Rosenthal

"Es ist dringend notwendig, dass junge Menschen stärker in der Politik mitentscheiden - immerhin ist es unsere Zukunft, die da verhandelt wird."

Florian Braun (Junge Union NRW und Landtagsabgeordneter)

Florian Braun

"Wir brauchen einen besseren Ausgleich von jungen und etablierten Köpfen in der Politik - ohne neue Ideen fallen wir zurück."

Matthias Heitmann (Publizist)

Matthias Heitmann

"Jugend schützt vor Zeitgeist nicht: Entscheidend ist nicht das Alter von Köpfen, sondern die Lebendigkeit des Denkens und die Einstellung zu Menschen und Freiheit. Gesellschaft und Politik vergreisen nicht von oben, sondern von unten. Deshalb brauchen alle Generationen eine Verjüngungskur!"

Funkhausgespräche
Datum: Donnerstag, 01.03.2018
Ort: Funkhaus
Wallrafplatz
50667 Köln
Beginn: 20.05 Uhr
Ende: 21.00 Uhr
Einlass: 19.30 Uhr
Karten:

Eintritt frei

Stand: 23.02.2018, 11:12