Feiertagsgespräch mit Cornelia Füllkrug-Weitzel

Cornelia Füllkrug-Weitzel steht neben dem Schriftzug "Brot für die Welt"

Feiertagsgespräch mit Cornelia Füllkrug-Weitzel

"Es ist uns sehr wichtig, dass wir die Menschen nicht als Hilfsempfänger karikieren", sagt Cornelia Füllkrug-Weitzel über das Hilfswerk Brot für die Welt. Die Partner in der globalen Zusammenarbeit sind keine Bittsteller, sondern Experten für ihre Länder.

Die evangelische Pfarrerin und Politologin leitet seit 19 Jahren Brot für die Welt und die Diakonie Katastrophenhilfe. Die erste Spendenaktion von Brot für die Welt wurde 1959 durchgeführt, um in Indien eine Hungersnot zu lindern. Inzwischen haben sich nicht nur viele Themen, sondern auch die Länder für Hilfsprojekte des Evangelischen Hilfswerks verändert.

Klimawandel, Kriege und Landraub sind häufig die Ursache für Armut und Not. Die Arbeit ist heute partnerschaftlich organisiert und die Partner in der globalen Zusammenarbeit sind keine Bittsteller, sondern Experten für ihre Länder. Deshalb, so Cornelia Füllkrug-Weitzel, zeigt Brot für die Welt auf Spendenaufrufen keine traurigen Kinderaugen. Fragt man die Präsidentin von Brot für die Welt, was ihr die Zuversicht gibt, auf eine bessere Zukunft in den armen Ländern zu hoffen, sagt sie, dass sie fromm aufgewachsen sei und ihr Glaube ihr Fundament sei.

Cornelia Füllkrug-Weitzel wurde 1955 in Bad Homburg geboren. Als junges Mädchen engagierte sie sich bei der Evangelischen Schülerarbeit in einer Obdachlosensiedlung. Später, während eines Praktikums bei den Waldensern in Norditalien, traf sie auf Exil-Chilenen, die von Folter und Misshandlungen berichteten. Da war für sie klar: Sie würde sich für Menschenrechte engagieren. Wie sie es als Frau in ein kirchliches Spitzenamt geschafft hat und weshalb sie sich gegen die Politik entschieden hat, als die SPD sie in Peer Steinbrücks Schattenkabinett geholt hat, das und mehr erzählt sie im Feiertagsgespräch.

Cornelia Füllkrug-Weitzel im Gespräch mit Gisela Keuerleber.

Redaktion: Christina-Maria Purkert

WDR5 Feiertagsgespräch mit Cornelia Füllkrug-Weitzel

WDR 5 19.04.2019 52:37 Min. WDR 5

Download

Stand: 02.04.2019, 09:05