Live hören
Jetzt läuft: Love me all around the world von Iain Mackenzie

Erlebte Geschichten mit Jutta Bohnke-Kollwitz

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Jutta Bohnke Kollwitz sitzt in Ausstellung vor einem Bild

Erlebte Geschichten mit Jutta Bohnke-Kollwitz

Von Ursula Deutschendorf

Sie ordnete die "Germanica Judaica“ - Als sie an einem eisigen Februarmorgen 1960 ihre Arbeitsstätte aufsuchen wollte, verwehrte ihr der Pförtner im Haus in der Kölner Merlostraße, unweit des Ebertplatzes, den Zutritt.

Er kannte die Frau nicht, die sich anschicken sollte, die vorhandenen 180 Bände Literatur zum deutschen Judentum zu sichten. Jutta Bohnke-Kollwitz, war die erste Leiterin der Germanica Judaica, der größten Spezial-Sammlung jüdischer deutscher Literatur.

Enkelin von Käthe Kollwitz

Heinrich Böll hatte zusammen mit Paul Schallück darauf gedrungen, dieses vorhandene Vermächtnis öffentlich zu machen und Ende der 50er Jahre, wie Klaus von Dohnanyi sagte, "durch die Verbreitung von Tatsachen und Meinungen zum besseren Verständnis von Juden und Nichtjuden in Deutschland beitragen".

Redaktion: Mark vom Hofe

Erlebte Geschichten: Jutta Bohnke-Kollwitz (01.11.2008)