Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 07.00 Uhr ARD Infonacht
Das Beitragsbild Dok5 Feature "Die Kinder von Ceuta" zeigt einen alten zerschlissenen Pullover der auf der Flucht an der Grenze von Marokko zur Exklave Ceuta zurückgelassen wurde.

Die Kinder von Ceuta – gestrandet vor Europa

Im Mai 2021 öffnete Marokko für zwei Tage die sonst streng bewachte Grenze zur spanischen Exklave Ceuta. Mehr als 10.000 Menschen kamen, darunter viele Minderjährige. Bis heute sind rund 500 dieser Kinder in der Stadt.

Von Daniel Guthmann und Joachim Palutzki

Migration als politisches Druckmittel: Die unangekündigte Grenzöffnung war eine Drohgebärde Marokkos gegenüber Spanien und der EU. Im Auftrag der EU drängt Marokko mit zum Teil rabiaten Methoden Migrantinnen und Migranten von den Grenzen zurück. Nun aber verlangt Marokko weitere politische Gegenleistungen, Ceuta ist zum Brennpunkt der Krise geworden. Wie ist die Stadt mit dem Ansturm der Flüchtlinge im Mai 2021 zurechtgekommen? Wie bewältigt sie die nahezu täglichen Versuche von Migranten, schwimmend oder über die hohen Stacheldrahtzäune kletternd auf europäischen Boden zu gelangen? Das Feature erkundet eine durch die politische Krise seit fast zwei Jahren isolierte Stadt.

Die Kinder von Ceuta - gestrandet vor Europa

Dok 5 - Das Feature 15.05.2022 52:54 Min. Verfügbar bis 17.05.2027 WDR 5 Von Daniel Guthmann und Joachim Palutzki


Download

Ausstrahlung am Sonntag, 15. Mai 2022 um 13.04 - 14.00 Uhr
Wiederholung entfällt
Von: Daniel Guthmann und Joachim Palutzki
Redaktion: Adrian Winkler
Produktion: DLF/NDR 2022