Kulturbauten: Millionengrab in Citylage

Elbphilharmonie

Kulturbauten: Millionengrab in Citylage

Von Susanne Wankell

Steuerfinanziert prägen Museen, Theater und Konzerthäuser das Bild einer Stadt. Häuser für Kultur sind in Deutschland in der Regel Projekte der öffentlichen Hand: Bei Bau und Finanzierung laufen sie allerdings oft aus dem Ruder.

Das Feature steht nach der Sendung befristet zum kostenlosen Download zur Verfügung

Kulturbauten: Millionengrab in Citylage

Dok 5 - Das Feature | 08.04.2018 | 52:39 Min.

Download

Die hohen Kosten für Bau, Betrieb und die künstlerischen Angebote lassen sich nur durch erfolgreiche Projekte rechtfertigen. Allerdings zeigen die Beispiele der Sanierung der Kölner Oper oder des Düsseldorfer Schauspielhauses: Kulturbauten können zu Millionengräbern in Citylage werden. Schmucke durchaus, wie die Elbphilharmonie in Hamburg zeigt: schon jetzt ist Elfi neues Wahrzeichen der Stadt. Fünf Jahre geplant, zehn Jahre gebaut und am Ende mit 866 Millionen Euro um ein Vielfaches teurer als vorgesehen. Warum passen bei Kulturbauten Planung und finanzielle Realität nicht zusammen?

Ausstrahlung am 8. April 2018, Wiederholung am 9. April 2018
Autor: Susanne Wankell
Produktion: WDR 2018
Redaktion: Frank Christian Starke

Stand: 21.02.2018, 12:08