Live hören
WDR 5 Radio m
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht

"Ritchie Girl" von Andreas Pflüger

Buchcover: "Ritchie Girl" von Andreas Pflüger

Der Buchändler empfiehlt

"Ritchie Girl" von Andreas Pflüger

Andreas Pflüger gelang mit seiner zuletzt erschienenen Thriller-Reihe um die blinde Ermittlerin Jenny Aron ein großer Erfolg. Pflüger, der vor allem Drehbücher für erfolgreiche Filme schreibt, hat mit "Ritchie Girl" nun wieder einen Volltreffer gelandet.

Paula Bloom wächst als Tochter eines amerikanischen Geschäftsmannes wohlbehütet in Berlin auf und trifft aufgrund der gesellschaftlichen Stellung ihres Vaters alle Größen aus Kultur und Politik. - Bis sie vor den Nationalsozialisten nach Amerika fliehen muss. In Camp Ritchie in Maryland erhält sie eine militärische Ausbildung und kehrt nach dem Krieg als Offizierin der amerikanischen Besatzungstruppen nach Europa zurück.

Hier begegnet sie begegnet Menschen wie dem NS-Täter Generalmajor Reinhard Gehlen, der eine blutige Spur des Todes hinter sich herzieht, und dem es mit Hilfe der Amerikaner dennoch gelingt, zum Gründer des BND zu werden und etliche seiner braunen Gesinnungsgenossen in den bundesdeutschen Nachrichtendienst zu holen. All die Widersprüche und ihre Kriegserfahrungen zerreißen Paula Bloom, das Ritchie Girl, innerlich.

Letztlich ist sie aber immer auch auf der Suche nach ihrer großen Liebe Georg, den sie durch die Wirren des Krieges aus den Augen verloren hat. Pflüger hat einen perfekt recherchierten und komponierten Roman über ein tiefschwarzes Kapitel deutscher und internationaler Geschichte geschrieben.

Es gelingt ihm, Zeitgeschichte fesselnd aufzubereiten. Durch seine schnelle, in manchen Teilen aberwitzige Wortakrobatik verleiht er dem Roman neben atemloser Spannung noch zusätzlich eine enorme Sprachwucht. Ein großartiges Buch!

Eine Rezension von Andreas Wallentin

Literaturangaben:
Andreas Pflüger: Ritchie Girl
Suhrkamp Verlag, 2021
464 Seiten, 24 Euro

Stand: 24.09.2021, 09:25