Live hören
Jetzt läuft: Fry Day von Freckle & Pete

"Ozelot und Friesennerz" von Susanne Matthiessen

Buchcover: "Ozelot und Friesennerz" von Susanne Matthiessen

"Ozelot und Friesennerz" von Susanne Matthiessen

Susanne Matthiessen ist eine waschechte Sylterin, die in den 70er Jahren dort aufgewachsen ist. Sie war Redaktionsleiterin verschiedener TV Magazine, dazu zählen Dunja Hayali, Sabine Christiansen und Gabi Bauer. Mitte Juni sind Ihre Jugenderinnerungen als Roman erschienen.

Ihre Eltern hatten die weit und breit größte Kürschnerei und ein Pelzgeschäft auf der Friedrichstraße in Westerland auf Sylt. Nun lässt Susanne Matthiessen die Jahre ihrer Kindheit und Jugend auf der nördlichsten Insel Deutschlands wiederauferstehen. Sie schildert, wie die Sylter im Sommer ihre Wohnungen für die Gäste freimachten und mit Sack und Pack in den Keller zogen. Susanne Matthiessen schildert auch die wilde Seite der 70er, als die Prominenten die Insel enterten, als Gunter Sachs bei "Fisch Fiete" Einzug hielt, die "Springer-Burg" in Kampen brannte, Rudolf Augstein ein Geschenk für seine Frau suchte.

Mal geht es um Kindesentführung, mal um Betrug mit großem Namen, immer geht es um die Einzigartigkeit der Insel. Es ist wahrlich viel über Sylt geschrieben worden, meistens von "Möchtegern Syltern". Susanne Matthiessen ist aber gelungen, was bisher noch keinem Autor vor ihr gelang: Sie hat ein Buch über die bekannteste deutsche Insel geschrieben, das persönlich, inhalts- und humorvoll, abwechslungsreich und niemals langweilig ist.

In diesem Buch strahlen die damals noch guten Jahre des Sylt-Tourismus wie die Sterne am Abendhimmel, im Hintergrund zeichnet sich aber bereits die verheerende Sturmflut ab, die in den darauf folgenden Jahren über Sylt zog und vieles, nicht nur Sand und Strandkörbe, in die wilden Fluten der See riss, bis heute.

Das Buch ist auch ein Aufschrei gegen die Sünden des modernen Tourismus. Zumindest ein warnender Schrei, den viele Sylter, die Angst um ihre Insel haben, teilen dürften.

Eine Rezension von Andreas Wallentin

Literaturangaben:
Susanne Matthiessen: Ozelot und Friesennerz
Ullstein Buchverlage, 256 Seiten, 20 Euro

Stand: 25.06.2020, 21:17