Live hören
Jetzt läuft: SuperBoogie von Magnus Lindgren

Der Literatursalon im Dortmunder Kaiserviertel empfiehlt Chimamanda Ngozi Adichie

Buchcover: "Americanah" von Chimamanda Ngozi Adichie

Der Literatursalon im Dortmunder Kaiserviertel empfiehlt Chimamanda Ngozi Adichie

Der "Literatursalon" ist nur eines von vielen Projekten der Nachbarschaftsinitiative "Kaisern", benannt nach dem Kaiserstraßenviertel, einem beliebten Quartier in der Dortmunder City. Alle paar Wochen trifft sich ein kleiner Kreis von Buchliebhabern, um über die letzte gemeinsame Lektüre zu sprechen und kontrovers zu diskutieren. Zuletzt auf der Liste: Der Roman "Americanah" der nigerianischen Autorin Chimamanda Ngozi Adichie.

"Wir haben uns für das Buch entschieden, weil wir auch mal `ne Stimme aus Afrika hören wollten."

"Es geht um die Entwicklung einer jungen Frau, die aus Nigeria in die USA kommt und dort feststellt, dass sie schwarz ist – was sie vorher gar nicht auf dem Schirm hatte. Studiert dort, hat Liebes-Affären und fängt an, einen Blog zu schreiben. Und in diesem Blog geht es auch ganz viel ums Thema Rassismus."

"Man steigt zunehmend mit ein – und es ist eben total erschreckend… diese Szene, als sie versucht, ihre Haare praktisch zu glätten, mit diesen Chemikalien am Kopf, was dann ja auch so leichte Verbrennungen auslöst. Und dass sie das als völlig normal darstellt gegenüber ihrem Freund – dass man das quasi erleiden muss – und danach kriegt sie auch diesen Job."

Der Literatursalon im Dortmunder Kaiserviertel liest Chimamanda Ngozi Adichie

Der Literatursalon im Dortmunder Kaiserviertel liest Chimamanda Ngozi Adichie

"Also ich fand das Buch… Es hat mich so ein bisschen zwiegespalten. Ich fand das Thema Rassismus durchaus gelungen umgesetzt (…) Was mir überhaupt nicht gefallen hat, das war die ganze Geschichte drumherum, weil ich die sehr klischeehaft empfand (…) Sie kommt nach Amerika, findet keinen Job (…), findet das also alles ganz schrecklich - und dann kommt Mr. Charming noch vorbei! Das fand ich einfach langweilig."

"Ich hab´ immer gedacht: Boah, Du bist einfach nur so deutsch. Du bist hier groß geworden, Du lebst hier – was verstehst Du eigentlich davon? Wir kriegen es einfach nur an der Oberfläche mit. Was unsere Gesellschaft ausmacht, wenn mehrere Kulturen zusammen kommen und Identitäten. Und da hat mich dieses Buch sehr stark für sensibilisiert.“

Aufgezeichnet von Katja Latsch

Der Literatursalon Dortmund-Kaiserviertel empfiehlt C.N. Adichie

WDR 5 Bücher - Auf meinem Nachttisch 20.04.2019 02:14 Min. Verfügbar bis 17.04.2020 WDR 5

Download

Literaturangaben:
Chimamanda Ngozi Adichie: Americanah
Aus dem Englischen von Anette Grube
Fischer, 608 Seiten, 13 Euro

Stand: 18.04.2019, 13:17