Der Literaturkreis Solingen empfiehlt Herman Melville

Buchcover: "Moby Dick" von Herman Melville

Der Literaturkreis Solingen empfiehlt Herman Melville

Einfach nur "Literaturkreis" nennt sich die Leser-Runde der Volkshochschule in Solingen mit derzeit zehn Mitgliedern, die sich seit 35 Jahren einmal wöchentlich trifft. Das Besondere an diesem Lesekreis: Es geht richtig zur Sache. Zuletzt ging es um "Moby Dick" von Herman Melville.

"Bei 'Moby Dick' hat mich vor allem beeindruckt, dass es ein ganz anderes Erlebnis war, als ich das das erste Mal gelesen habe. Da hat man dann nur den Plot mitgekriegt. Und jetzt hab´ ich erst gemerkt, was für eine Tiefe dieses Buch hat."

"Man lernt die Meere in dem Buch kennen: Wenn das Schiff von dem einen ruhigen Meer in das andere stürmische segelt, und man ganz andere Sachen erwartet, wo sich wieder ganz neue Gebiete auftun – das ist sehr interessant."

"Und auch die Tapferkeit der Männer, die dann auf diesen Schiffen sind, die ihr Leben riskieren, um den Wal zu fangen, und dann öfters untergehen, also das Ende finden bei dem Walfang. Und trotzdem sind sie immer wieder rausgefahren. Ist schon toll geschrieben."

"Es ist auch ein sehr degressiver Roman mit vielen Abschweifungen und theoretischen Abhandlungen. Und das hat auch nicht allen so gefallen, aber es war auf jeden Fall ein sehr interessantes Lektüre- und Diskussions-Erlebnis."

Aufgezeichnet von Eva Wolk

Der Literaturkreis Solingen empfiehlt Herman Melville

WDR 5 Bücher - Auf meinem Nachttisch 06.04.2019 01:58 Min. WDR 5

Download

Literaturangaben:
Herman Melville: Moby Dick
Aus dem Englischen von Alice und Hans Seiffert
Insel Verlag 2013, 814 Seiten, 12 Euro

Stand: 05.04.2019, 13:44