Live hören
Jetzt läuft: Peaceful sight von Thomas Siffling Trio
21.04 - 06.00 Uhr ARD Infonacht

"Wozu wir da sind" von Axel Hacke

Buchcover: "Wozu wir da sind" von Axel Hacke

Letzte Lesefrucht

"Wozu wir da sind" von Axel Hacke

Axel Hackes neues Buch, gerade erschienen, Haltbarkeitsdatum unbegrenzt, in vier Monaten zu Weihnachten noch genauso so schön frisch wie jetzt im Spätsommer.

Walter Wemut heißt der Mann. Nicht wie Wehmut mit H, sondern ohne. Dabei würde Wehmut mit H prima passen. Denn Walter Wemut schreibt Nachrufe, hat eine eigene Seite in der Zeitung, die Toten der Woche. Und dann das: er soll etwas schreiben über eine, die noch lebt. Eine Freundin, die fröhlich ihren 80. feiert.

Axel Hacke, der in Walter Wemut steckt, hat mit über 60 schon eine Menge Leben hinter sich, er spürt dem Erlebten nach in diesem Buch und sinnt darüber nach, wann ein Leben gelungen ist. Was es braucht zum Glücklichsein. Was das überhaupt ist: Glück. Keiner dieser dösigen Ratgeber, sondern ein kluges, witziges Buch, in dem Walter Wemuts (alias Axel Hackes) Friseur eine wichtige Rolle spielt.

Eine Rezension von Christine Westermann

Literaturangaben:
Axel Hacke: Wozu wir da sind
Verlag Anje Kunstmann, 240 Seiten, 20 Euro

Stand: 30.08.2019, 14:42