"Wörter, die es nicht auf Hochdeutsch gibt" von Sofia Blind

Buchcover: "Wörter, die es nicht auf Hochdeutsch gibt" von Sofia Blind

Letzte Lesefrucht

"Wörter, die es nicht auf Hochdeutsch gibt" von Sofia Blind

Von Anscheuseln bis Zurückdummen, unter Hunderten von Wörtern, die es nur im Dialekt gibt, hat die Autorin die 50 für sie schönsten und schrägsten ausgesucht.

Zurückdummen, zum Beispiel, hat Siegfried Lenz in seinem Roman Heimatmuseum verwendet, als der alte Onkel Adam seine Frau nicht mehr erkennt und sie sich ein Namensschildchen ansteckt. Die Wortschätze hat die Autorin in den unterschiedlichsten Ecken des deutschen Sprachraums gefunden: pfälzisch, bayrisch, berndeutsch, westfälisch natürlich, Plattdeutsch, das ja schon eine eigene Sprache ist.

Amüsant zu lesen und wunderschön anzuschauen, denn der fabelhafte Illustrator Nikolaus Heidelbach hat großartige Bilder zu den Wortschöpfungen gemalt.

Eine Rezension von Christine Westermann

Literaturangaben:
Sofia Blind: Wörter, die es nicht auf Hochdeutsch gibt. Von Anscheuseln bis Zurückdummen
Mit Illustrationen von Nikolaus Heidelbach
DuMont Buchverlag, 112 Seiten, 18 Euro

Stand: 27.09.2019, 08:25