Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht

"Rendezvous und andere Alterserscheinungen" von Howard Jacobson, Klett Cotta

Buchcover: "Rendezvous und andere Alterserscheinungen" von Howard Jacobson

Ferdinand Quante empfiehlt

"Rendezvous und andere Alterserscheinungen" von Howard Jacobson, Klett Cotta

Sie ist neunundneunzig Jahre alt und ein unverschämtes Schandmaul, er neunzig und die Schüchternheit in Person. Zynisch sprühender Wortwitz trifft auf noble Empfindsamkeit und verbindet sich zu einer Geschichte, in der sich schroffe Gegensätze im Lichte einer simplen Erkenntnis liebevoll auflösen.

Der Frau möchte man nicht begegnen. Beryl Dusinbery nimmt kein Blatt vor den Mund, Angriff ist ihre Verteidigung. Alles weiß die alte Giftnatter besser, und das letzte, stets geschliffene Wort hat sie sowieso. Da ist Shimi Carmelli aus weicherem Holz. Dünnhäutig und verletztlich, weiß er seine Verlorenheit in der Welt hinter der Fassade des dezenten Gentlemans notdürftig zu verbergen.

Als er auf Beryl trifft, ist es mit dem Versteckspielen freilich vorbei. Die scharfsichtige Frau hat in der langen Reihe verflossener Liebhaber und Ehemänner noch keinen getroffen, der sich nicht aufgeplustert hätte, um von ihr als lachhafter Trottel enttarnt zu werden. Bei Shimi ist es nun anders. Dem Tode nahe, ist die Zeit der Maskeraden unwiderruflich vorbei.

"Wir sind zu alt, um auf das Wahren der Form zu pochen", lautet einer ihrer Grundsätze. Will sagen: Gegensätzliche Temperamente müssen nicht aneinander scheitern, wenn man sich selbst nichts mehr vormacht und einer den andern in seiner Eigenart akzeptiert.

Ganz gleich, ob hier Altersweisheit spricht oder auch nicht, es ist dies ein glaubwürdiger, furioser, wortwitziger und zarter Roman, der auf dem ausgelatschten Feld der Beziehungsgeschichten einen eigenen Weg findet.

Eine Rezension von Ferdinand Quante

Literaturangaben:
Howard Jacobson: Rendezvous und andere Alterserscheinungen
Aus dem Englischen von Johann Christoph Maass
Klett-Cotta, 389 Seiten, 24 Euro

Stand: 02.07.2021, 16:06