Live hören
WDR 5 Radio m
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht

Crazy horse" von Till Hein

Buchcover: "Crazy horse" von Till Hein

Letzte Lesefrucht

Crazy horse" von Till Hein

Manchmal reicht schon ein gutes Zitat, um mich für ein Buch zu interessieren. In diesem Fall lautet es ganz schlicht : "Als Gott das Seepferdchen erschuf, war er vermutlich besoffen".

Das glaubt jedenfalls der Meeresbiologe Gomezjurado, der viele Jahre lang an einer amerikanischen Universität über Seepferdchen geforscht hat. Der Autor Till Hein hat viel über diese Forschung gelesen und dann ein Buch geschrieben.

"Crazy horse" heißt es und crazy passt prima, denn diese kleinen Tiere, die in die Abteilung Fisch gehören, sind wirklich ziemlich verrückt. Und den Menschen nicht unähnlich. Sie sind launische Faulpelze, gute Tänzer, ein bisschen schwerhörig, lieben es romantisch.

Autor Till Hein hat kuriose Fakten über die Seepferdchen zusammengetragen, kein bisschen spröde macht er das, sondern verpackt die wissenschaftlichen Fakten in amüsante, persönliche Geschichten. Alfred Brehm, der berühmte Zoologe, hielt Seepferdchen übrigens für langweilige und geistlose Geschöpfe. Eine Behauptung, die dem lieben Gott vermutlich kein bisschen gefallen hat.

Eine Rezension von Christine Westermann

Literaturangaben:
Till Hein: Crazy Horse
mareverlag, 2021
240 Seiten, 22 Euro

Stand: 27.08.2021, 12:07