Live hören
WDR 5 Radio mit Tiefgang
23.03 - 07.00 Uhr ARD Infonacht

"Götter und Tiere" von Denise Mina

Buchcover: "Götter und Tiere" von Denise Mina

Krimicheck

"Götter und Tiere" von Denise Mina

Die Schottin Denise Mina galt lange als Geheimtipp, mittlerweile hat sich aber auch hierzulande herumgesprochen, dass sie eine der besten Kriminalschriftstellerinnen Europas ist. Für ihren aktuellen Roman "Götter und Tiere" wurde sie kürzlich mit dem Deutschen Krimi Preis ausgezeichnet.

Glasgow, ein Laden mit Poststelle, geführt von einer asiatischen Familie. Es ist voll, als der Überfall passiert, die Leute stehen an. In der Schlange ein alter Mann mit seinem Enkel - den er plötzlich einem auffällig tätowierten jungen Typen hinter sich zuschiebt, mit einem kaum hörbaren Zischen: "Er gehört dir!" Einen Moment später wird der Räuber auf den Alten aufmerksam. Die beiden scheinen sich zu kennen. Der Maskierte zwingt den Alten, ihm behilflich zu sein – dann erschießt er ihn und verschwindet.

Wie eine Bombe platzt diese Tat in die Atmosphäre von Normalität, die Denise Mina am Anfang ihres Romans "Götter und Tiere" zeichnet; ein auf irritierende Weise spektakulärer Einsteig. Der einen direkt voll in den Sog der Geschichte zieht. Und dieses Szenario ist tatsächlich nur der Anfang eines Geschehens, das immer noch weitere Schockmomente bereit hält bis zur brillanten Auflösung am Schluss.

Wo also könnte der Zusammenhang sein? Welchen Link hatte der harmlose Alte zum Verbrechen? Und was hat es eigentlich mit dem Tätowierten auf sich? Das sind die Fragen, denen DI Alex Morrow, Denise Minas Ermittlerin, nachspüren muss. Fragen, die immer nur neue Fragen statt Antworten generieren – und die dabei zugleich immer tiefer hinein graben in verschiedenste soziale Verhältnisse der Stadt samt ihrer Abgründe und Schattenseiten.

Und genau das macht die Kunst von Denise Mina aus: Mit exzellent inszenierten Mitteln des Thrillers erreichen ihre im Grunde sozialkritischen Geschichten Tiefen, die einen nicht so schnell wieder freigeben nach der Lektüre.

Eine Rezension von Ulrich Noller

Literaturangaben:
Denise Mina: Götter und Tiere
Aus dem Englischen von Karen Gerwig
Ariadne Krimi, 352 Seiten, 21 Euro

Stand: 08.01.2021, 15:11