Live hören
Jetzt läuft: Save a little love (Fab Samperi Remix) von Crystin

"Die Cannabis-Connection" von Hoeps & Toes

Buchcover: "Die Cannabis-Connection" von Hoeps & Toes

Krimicheck

"Die Cannabis-Connection" von Hoeps & Toes

Das deutsch-niederländische Autoren-Duo Hoeps & Toes fasst mit seinem spannenden Polit-Thriller "Die Cannabis-Connection" ein heißes Eisen an – die Freigabe von Cannabis in Deutschland. Die niederländische Drogenmafia fürchtet dadurch Umsatzeinbrüche und ihr ist jedes Mittel recht, die Liberalisierung zu verhindern.

Marcel Kamrath ist der neue Stern am Berliner Politik-Himmel, er wird sogar als Minister gehandelt. Dem Staatssekretär im Justizministerium muss es nur noch gelingen, seinen neuesten Gesetzentwurf durchzubringen: die Freigabe von Cannabis in Deutschland.

Der dynamische Kamrath ist bestens vernetzt. So stehen die Chancen gut, dass er sich gegen alle innenpolitischen Kritiker durchsetzen wird. Wäre da nicht seine Vergangenheit: In den 80ern hat er als Student in Amsterdam Häuser besetzt und ganz nebenbei so manchen Joint vertickt. Längst hat Kamrath verdrängt, dass seine große Liebe ermordet wurde, als er und sein niederländischer Freund Sander dann versuchten, groß ins Drogengeschäft einzusteigen. Zunächst ist er nicht einmal misstrauisch, als dieser Sander kurz vor der alles entscheidenden Kabinettssitzung nach über dreißig Jahren plötzlich bei ihm in Berlin auftaucht. Aber ehe sich der Staatssekretär versieht, steht nicht nur seine politische Karriere auf dem Spiel.

In ihrem Thriller "Cannabis-Connection" taucht das deutsch-niederländische Autoren-Duo Hoeps & Toes sehr glaubhaft in das Labyrinth politischer Entscheidungsfindung ein. Der gnadenlose Druck, den die Drogenmafia dabei aufzubauen versteht, um ihre politischen Interessen durchzusetzen, sorgt für Gänsehaut.

Eine Rezension von Eva Karnofsky

Literaturangaben:
Hoeps & Toes: Die Cannabis-Connection
Aus dem Niederländischen von Thomas Hoeps
Unionsverlag, 352 Seiten, 19 Euro

Stand: 19.07.2019, 09:51