Buchcover: "Der Tallinn-Twist" von Hoeps  Toes

Krimicheck

"Der Tallinn-Twist" von Hoeps Toes

Stand: 18.02.2022, 13:30 Uhr

EU-Geheimagentin Marie Vos wird undercover ins estnische Tallinn geschickt. Als Assistentin einer EU-Abgeordneten, deren Pläne in Estland auf Widerstand stoßen.

Der bisherige Mitarbeiter von Parlamentarierin Giuliani ist kurz zuvor in Brüssel ermordet worden.. Ausgerechnet jetzt. Guiliani soll nämlich in Estland ein Projekt einstielen, nach dessen Muster dann auch in anderen Ländern privatisierte Wasserversorgungsunternehmen in staatliche Hand zurückgeführt werden.

Nun begleitet also Marie Vos die Abgeordnete. In Tallinn trifft die EU-Delegation auf Intrigen, offene Feindschaft und Gewalt. Die estnische Ultrarechte, deren Vertreterin die Wasserversorgung der Hauptstadt managt, hat mit der EU gar nichts am Hut. Verfügt aber über bewaffnete Schlägertrupps.

Die alten Seilschaften aus der Zeit der Privatisierungen, bei denen längst nicht alles sauber zuging, bestehen ebenfalls noch. Auch Russland sieht seine Interessen durch das EU-Projekt in Estland gefährdet. Bald fragt sich Agentin Vos außerdem, ob sie wirklich allen EU-Delegationsmitgliedern trauen kann.

Das deutsch-niederländische Autorenduo Hoeps & Toes strickt aus dem vermeintlich trockenen Stoff einen spannenden Thriller. Immer wieder zittert die Leserin um die sympathische Marie Vos. Die Niederländerin muss zu allem Überfluss noch befürchten, dass ihr Chef hinter ihre Affäre mit einem richtig netten Autoschieber kommt.

"Der Tallinn-Twist" ist süffig und mit einem Quäntchen Humor geschrieben. Gern würde man Agentin Vos demnächst wiedertreffen.

Eine Rezension von Eva Karnofsky

Literaturangaben:
Hoeps & Toes: Der Tallinn-Twist
Unionsverlag, 2022
320 Seiten, 18 Euro