Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht
Buchcover: "Der grillende Killer" von Chang Kuo-Li

Krimicheck

"Der grillende Killer" von Chang Kuo-Li

Stand: 16.09.2022, 10:40 Uhr

Ein Glücksgriff ins Bücherregal. Denn dort liegt inmitten der diesjährigen Neuerscheinungen eine Rarität, ein Thriller aus Taiwan. Der Autor, Chang Kuo-Li, ist Militärexperte, Historiker, Food-Kritiker, Dichter und vieles mehr.

Zwei Protagonisten teilen sich die Hauptrolle in "Der grillende Killer". Der taiwanische Scharfschütze Alex Li i ist Profikiller, hat die hierfür notwendige ruhige Hand und die Geduld, auf sein Opfer zu warten. Vor einiger Zeit hat er sich in ein kleines italienisches Bergdorf zurückgezogen und kocht dort das beste Reisgericht der Gegend.

Nachdem er in Rom einen Auftragsmord erledigt hat, ist es allerdings mit Reiskochen vorbei. Alex Li wird verfolgt und flieht zurück in die Heimat. Hier, in Taipeh, steht Kommissar Wu, sein Gegenspieler, kurz vor der Pensionierung. Ausgerechnet jetzt wird er mit zwei rätselhaften Todesfällen konfrontiert.

Schnell möchte das Militär die Toten als Selbstmörder abhaken, doch Wu zweifelt, ermittelt und kommt immer stärker dem auf die Spur von obskuren Waffengeschäften und unklaren Militärbündnissen, die Taiwan offenbar ohne Scheu und ohne Scham eingeht.

Irgendwann wird klar: Die Verfolge des Scharfschützen Alex Li haben sehr viel mit Kommissar Wus gefährlichen Ermittlungen in Taipeh zu tun. Ein ungewöhnlicher Aufbau, durchbrochen von humorvollen Szenen und gespickt mit für westliche LeserInnen gewöhnungsbedürftigen, teils schwer verständlichen Weisheiten.

Für meinen Geschmack allerdings getragen von zu viel Ballerei, zu vielen hartgesottenen Kerlenund präzise zielenden Scharfschützen. So unverblümt wie hier hat kaum je ein westlicher Autor in einem Krimi seine Leidenschaft für Waffen ausgelebt.

Dennoch ein Thriller, der weit in die Geschichte Taiwans eintaucht, getragen von einer komplizierten aber fesselnden Insidergeschichte. Eine Rezension von Ingrid Müller-Münch

Literaturangaben:
Chang Kuo-Li: Der grillende Killer
Aus dem Englischen von Alice Jakubeit
Droemer, 2022
320 Seiten, 16 Euro