"Der Fall des Präsidenten" von Marc Elsberg

Buchcover: "Der Fall des Präsidenten" von Marc Elsberg

Krimicheck

"Der Fall des Präsidenten" von Marc Elsberg

Der ehemalige US-Präsident Douglas Turner wird in Athen verhaftet: Der Internationale Strafgerichtshof wirft ihm Kriegsverbrechen vor. Juristin Dana Marin muss das beweisen – und riskiert nicht nur ihr Leben.

Dana Marin kann es kaum glauben: Der ehemalige US-Präsident Douglas Turner wird auf dem Flughafen von Athen vor ihren Augen verhaftet. Jahrelang hat die deutsche Juristin des Internationalen Gerichtshofs in Den Haag darauf hingearbeitet, Turner wegen Kriegsverbrechen in Afghanistan dranzukriegen.

Ein griechisches Gericht muss nun über seine Auslieferung nach Den Haag entscheiden. Doch nicht nur die USA setzen alle Hebel in Bewegung, damit es nicht soweit kommt. Die Börsen reagieren, Griechenland stürzt ins Chaos. Dana sieht ihr Leben bedroht und ihr wichtigster Zeuge gerät in Gefahr.

Marc Elsbergs Thriller spielt in der unmittelbaren Zukunft, mitten in einem US-Wahlkampf. Er ist sehr nah dran an der politischen Realität, formt aus mehreren ehemaligen US-Präsidenten einen neuen, dreht ein bisschen an den Fakten, die über das Verhalten der US-Armee in Afghanistan bekannt wurden, spitzt ein wenig zu und schmiedet daraus einen Plot – das Ergebnis ist Hochspannung pur.

Die Leserin ist sehr bald auf alles gefasst – eine US-Invasion in Griechenland, einen Krieg unter NATO-Mitgliedern, auf die Ermordung von Richtern, Zeugen, Anwälten.

Eine Rezension von Eva Karnofsky

Literaturangaben:
Marc Elsberg: Der Fall des Präsidenten
Blanvalet, 608 Seiten, 24 Euro

Stand: 05.03.2021, 12:12