Live hören
Jetzt läuft: Summertime von Kendra Morris

"Sterbekammer" von Romy Fölck

Hörbuchcover: "Sterbekammer" von Romy Fölck

Hörbuch der Woche

"Sterbekammer" von Romy Fölck

Die Leiche eines Mannes gibt nicht das einzige Rätsel auf. Und der Mord in der alten Deichmühle führt zu einem längst vergessenen Fall. Auch als Audioversion ist Romy Fölcks Krimiroman "Sterbekammer" spannend anzuhören.

Das Ermittlerduo Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn hat in der Elbmarsch nicht nur nur den mysteriösen Mord in der Deichmühle aufzuklären. Denn dort entdeckt die Polizistin Frida unter einer Bodenklappe eine versteckte Kammer, in der ein Mensch gefangen gehalten wurde. Die Spuren weisen auf einen Fall, der viele Jahre zurück liegt. Seitdem gilt eine Frau als vermisst.

Der Schauspieler Michael Mendl spricht die gekürzte Audioversion von "Sterbekammer". Die Geschichte spielt auf zwei Erzählebenen zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Michael Mendls markante Stimme springt mühelos zwischen beiden hin und her. Der vielseitige Schauspieler bleibt jedoch zurückhaltend und verzichtet darauf, die Geschehnisse stimmlich zu interpretieren oder besonders zu betonen. Deshalb kann sich der Hörer auf die Geschichte konzentrieren, deren einzelne Stränge immer mehr ineinander fließen und am Ende zu einem überraschenden Ganzen werden.

Eine Rezension von Claudia Cosmo

Literaturangaben:
Romy Fölck: Sterbekammer
Gelesen von Michael Mendl
Lübbe Audio, 6 CDs, 438 Minuten, 20 Euro

Buchausgabe erschienen bei Bastei Lübbe, 430 Seiten, 20 Euro

Stand: 06.12.2019, 14:23