"Schatten der Welt" von Andreas Izquierdo

Buchcover: "Schatten der Welt" voon Andreas Izquierdo

Hörbuch der Woche

"Schatten der Welt" von Andreas Izquierdo

Historischer Roman, Gesellschaftssatire und Entwicklungsroman. "Schatten der Welt" erzählt auf mitreißende Weise von Freundschaft in schweren Zeiten.

1910 in Thorn, einem verschlafenen Städtchen in Westpreußen. Carl Friedländer steht auf der Schwelle zum Erwachsenenalter. Wenn er nicht die Schulbank drückt, hilft er seinem Vater in der bescheidenen Schneiderei aus. Und dann ist da noch sein bester Freund Arthur. Die beiden wachsen in der rigiden deutschen Kaiserzeit, einer Gesellschaft auf, die geprägt ist durch Militarismus, Nationalismus und Kaisertreue. Werte, die den Jugendlichen wenig bedeuten.

Carl und Arthur wollen Geld verdienen. Sie werden im Folgenden nutzlose Wunderpillen verkaufen oder den Menschen von Thorn Gasmasken andrehen. Diese sollen sie vor den Gasen schützen, die der Einschlag des Halleyschen Komenten auslösen soll. Dieser lichtstarke Komet kommt laut Berechnung der Atronomen alle 75 Jahre in die Nähe der Erde und ist mit bloßem Auge zu erkennen. Im April 1910 stand er am Himmel und sorgte für allerlei Untergangsfantasien. Bald lernen die beiden noch Isi kennen, ein freches Mädchen. Sie ist ebenso kreativ wie die beiden Jungen darin, sich durch Tricks das zu holen, was ihr laut Ständegesellschaft eigentlich nicht zusteht. Nun sind es also drei beste Freunde.

Schließlich zieht der Schatten des Ersten Weltkrieges herauf, womit sich der Ton und die Handlung verdüstern. Carl wird aufgrund seiner fotografischen Kenntnisse der Propaganda fern der Kämpfe zugeteilt, während Arthur an die Front muss und schon bald seine erste Schlacht erlebt.

Sprecher Uve Teschner geht in die Vollen. Er lässt die rasante Handlung an einem vorbeirauschen, ohne aber die Details zu verschludern. Stets findet er die richtige Sprechhaltung und stattet jeden der wichtigen handelnden Personen mit einer eigenen Stimmlage aus. Die gekürzte Lesung von "Schatten der Welt" kommt einem so viel kürzer vor als die tatsächichen 13 Stunden.

Eine Rezension von Christoph Ohrem

Literaturangaben:
Andreas Izquierdo: Schatten der Welt
Gekürzte Lesung mit Uve Teschner
Der Audio Verlag, 2 mp3-CDs, 12 Stunden, 46 Minuten Laufzeit, 18 Euro

Stand: 31.07.2020, 12:57