"Sämtliche Märchen und Geschichten" von Hans Christian Andersen

Hörbuch der Woche

"Sämtliche Märchen und Geschichten" von Hans Christian Andersen

Hans Christian Andersen hat Märchen geschrieben, die zum Bekanntesten gehören, was die Literatur hervor gebracht hat. Aber die Vielfalt seiner Erzählungen geht weit über die Geschichten von Meerjungfrauen, Schneeköniginnen und Zinnsoldaten hinaus.

156 Märchen hat der Däne zwischen 1835 und 1872 geschrieben; sie haben ihm Weltruhm eingebracht. Das Interesse an der Märchenliteratur teilte Andersen mit den Zeitgenossen der Romantik, aber anders als beispielsweise die Gebrüder Grimm schöpfte er nur selten aus der Überlieferung oder der Erzähltradition seiner Heimat, sondern aus dem Überschwang einer unerschöpflichen Phantasie.

In einigen treten die klassischen Protagonisten auf: Prinzessinnen, Fabelwesen und sprechende Tiere; ein großer Teil aber handelt von Alltagsgegenständen. Seine Erzählungen haben viel mit der Wirklichkeit seiner Zeit zu tun; er spricht soziale Mißstände an, wie in der traurigen Geschichte vom Mädchen mit den Schwefelhölzern. Er nimmt Hochmut und Standesdünkel aufs Korn, und ersinnt fabelhafte Ereignisse rund um technische Errungenschaften wie die Lokomotive oder das Übersee-Telegrafenkabel.

Sämtliche Märchen sind nun auch zu hören, nuancenreich interpretiert von den jungen Schauspielern Julia Preuß und Alexander Pensel. 42 Stunden Hörerlebnis, an dem Kinder und Erwachsene gleichermaßen Freude haben, ganz so, wie Hans Christian Andersen es gewollt hat.

Eine Rezension von Cornelia Müller

Literaturangaben:
Hans Christian Andersen: Sämtliche Märchen und Geschichten
Gesprochen von Julia Preuß und Alexander Pensel
Buchfunk Verlag, 4 mp3-Cds, 42 Stunden Laufzeit, 29,90 Euro

Stand: 15.11.2019, 14:30