Hörbuchcover: "Nach Mitternacht" von Irmgard Keun

"Nach Mitternacht" von Irmgard Keun

Stand: 10.08.2022, 19:27 Uhr

"Nach Mitternacht" wurde bereits 1937 in Amsterdam veröffentlicht und gilt als eines der wichtigsten Romane der deutschen Exilliteratur. Erstaunlich also, dass erst jetzt eine Hörbuchfassung veröffentlicht wurde. Aber auch ein großes Glück.

Ihr erster Roman "Gilgi, eine von uns" machte Irmgard Keun 1931 über Nacht berühmt. Auch "Das kunstseidene Mädchen" ein Jahr später wurde sofort zu einem Verkaufserfolg. Nicht nur die Kritiker waren begeistert von ihrer ungeschminkten Sprache, ihrer direkten Art Zeit und Menschen zu beschreiben - Immer aus der Sicht der Ich- Erzählerinnen. Ihr Erfolg wird für Irmgard Keun allerdings nach der Machtübernahme der Nazis zum Fluch. Es brechen auch für sie schlechte Zeiten an.

"Nach Mitternacht" muss sie schon im Exil in Amsterdam vollenden. Darin beschreibt die 19-jährige Susanne, genannt Sanna, ihr Leben in Deutschland im Jahr 1936. Eigentlich hat sie mit Politik nichts am Hut. Doch die nationalsozialistische Weltanschauung erlaubt kein "neutrales" Leben mehr und so muss sie mit ansehen, wie diese Ideologie mehr und mehr in ihren Alltag und ihren Freundeskreis einsickert. An einem Festtagabend, kurz vor Mitternacht, muss Sanna sich schließlich entscheiden: Bleibt sie oder verlässt sie zusammen mit Franz die Heimat?

Beim Hören verfolgt man gebannt das Leben dieser Menschen im sogenannten "Dritten Reich", von denen Sanna berichtet. Von den Befürworten und Nutznießern dieses Regimes, genau so wie von den Ab- und Ausgestoßenen. Und wird immer weiter in den Bann gezogen vom poetischen Kontrast zwischen Alltagssprache, rheinische Töne inklusive, und literarischer Raffinesse. Ja, auch das Rheinische beherrscht Camilla Renschke, die die ungekürzte Lesung eingesprochen hat. Genau so, wie die in Köln geborene Renschke alles andere in Griff hat. Den Text, die Geschichte, die großartige Sprache. Und, vor allem, uns Hörerinnen und Hörer. Denn auch dank ihr, ist dieses Hörbuch, das, was Irmgard Keun immer bewundert und angestrebt hat: Ganz großes Kino!

Eine Rezension von Klaus Prangenberg

Hörbuchangaben:
Irmgard Keun: Nach Mitternacht
Ungekürzte Lesung mit Camilla Renschke
Der Audio Verlag, Laufzeit: 5 H 6 MIN /5 CDs, 22 Euro