Live hören
Jetzt läuft: No Eyes (Instrumental Version) von Claptone feat. Jaw

"Gesang der Fledermäuse" von Olga Tokarczuk

Hörbuchcover: "Gesang der Fledermäuse" von Olga Tokarczuk

Hörbuch der Woche

"Gesang der Fledermäuse" von Olga Tokarczuk

Nobelpreisträgerin Olga Tokarczuk verbindet in ihrem literarischen Krimi skurrile Figuren, Ironie und Zivilisationskritik. Mit Angelika Thomas wird das zu einem großen Hörvergnügen.

Ich-Erzählerin Janina Duszeijko lebt in einer abgelegenen Siedlung auf einem Hochplateau in Schlesien. Sie widmet sich der Astronomie, der Tierwelt und den Gedichten von William Blake. Janina und ihr Nachbar Matorga finden "Bigfoot", der sich immer im Wald aufhielt, offenbar ist er erstickt. Es beginnt ein spannender, sonderbarer, komischer Kriminalfall.

Olga Tokarczuk hat starke, skurrile Charaktere erfunden: Janina mit ihren beiden Hunden, die die Sterne deutet, der schweigsame Matorga, die lesbische Schriftstellerin Grisella, die nur im Sommer in die Siedlung kommt, und der junge Informatiker und Polizist Dyzio.

"Der Gesang der Fledermäuse" ist so fantastisch und märchenhaft wie spannend und komisch. Die Klugheit und Kauzigkeit der Erzählerin klingen bei Thomas ebenso an wie die Ironie und Zivilisationskritik. Mit hörbarem Spaß, aufmerksam gestaltet sie die sonderbaren Wendungen dieser Geschichte. Fledermäuse erleben die Welt über das Gehör. Und wie aufregend das sein kann, beweist dieses Hörbuch.

Eine Rezension von Christian Kosfeld

Literaturangaben:
Olga Tokarczuk: Der Gesang der Fledermäuse
Ungekürzte Lesung mit Angelika Thomas
Der Audio Verlag, 1 mp3-CD, 520 Minuten, 24 Euro

Stand: 13.12.2019, 14:36