Hörbuchcover: "Die Ballade von Robin Hood. Ein Erzählkonzert" von John von Düffel

Hörbuch der Woche

"Die Ballade von Robin Hood. Ein Erzählkonzert" von John von Düffel

Stand: 02.12.2022, 14:05 Uhr

Die Saga von Robin Hood. Dem Mann, der Guten Gutes und Bösen Böses tat. Neu und frisch erzählt von John von Düffel, "the Voice" Christian Brückner und dem wilden Jazzorchester.

Anfang des 16. Jahrhunderts erschien die Geschichte des Rebellen aus dem Wald erstmals als gedruckte Balladensammlung: "A Gest of Robyn Hode". Robins Geschichte, und die seiner Merry men, seiner fröhlichen Männer, begeisterte Menschen Jahrhunderte lang, wurde ausgeschmückt, verändert und blieb im Kern doch stets die gleiche Botschaft. "Nur wer sich wehrt, lebt nicht verkehrt."

Kein Wunder also, dass Robin schon früh zum Leinwandhelden wurde. Der erste Streifen kam 1908 als Stummfilm auf die Leinwand. Der vorerst letzte stammt aus dem Jahr 2018. John von Düffel hat sich bei seiner Neu- und Nacherzählung der Saga auf "A Gest of Robyn Hode" gestützt. Christian Brückner entführt mit seiner Stimme und seiner Interpretation mühelos in den Wald von Sherwood. Caroline Lux bedient kongenial alle Balladen.

Die Musik zum Erzählkonzert hat sich Martin Auer ausgedacht. Da ist von Jazzattacken bis gekonnter Bierzeltmusik wirklich alles dabei. Natürlich ist Geschichte bekannt, aber so wie alle Beteiligten sie neu erzählen, interpretieren, präsentieren, das hat große Klasse. Das macht Spaß! Für Groß und für Klein.

Und, ob beim Kampf mit Guy von Gisborne oder beim Bogen-Preisschießen von Nottingham, es wird sogar immer wieder richtig spannend. Mit anderen Worten: Dies ist ein Aufruf sich um das Lagerfeuer zu versammeln, welcher Art dieses auch immer sei, und der alten, aber ewig neuen Geschichte vom edlen Robin Hood und seinen Merry Men zu lauschen. Was könnte schöner sein, jetzt zur Winter-Weihnachtszeit.

Eine Rezension von Klaus Prangenberg

Hörbuchangaben:
John von Düffel: Die Ballade von Robin Hood. Ein Erzählkonzert
Mit Christian Brückner, Caroline Lux, Martin Auer und dem wilden Jazzorchester
Argon Verlag, 2022
1 Stunde 24 Minuten Laufzeit, 20 Euro