Live hören
WDR 5 Radio mit Tiefgang
20.00 - 20.04 Uhr WDR aktuell
Hörbuchcover: "Der Mann im Untergrund" von Richard Wright

Hörbuch der Woche

"Der Mann im Untergrund" von Richard Wright

Stand: 20.05.2022, 16:19 Uhr

Fred Daniels wird Opfer von Polizeiwillkür und taucht ab in den Untergrund, verschwindet in der Kanalisation. Ein starker Roman einer der wichtigsten Stimmen des schwarzen Amerika und ein spannendes Hörbuch

Der junge Fred Daniles wird an einem normalen Abend von drei Polizisten verhaftet und eines Doppelmoirdes beschuldigt. Er flieht, taucht ab in die Kanalisation. Fred verlässt die Gesellschaft, in der er verfolgt wird, und erkundet die Freiheit des Untergrunds.

Er taucht an verschiedenen Orten wieder auf: in einer schwarzen Kirche, einem Kino, einer Schlachterei, einer Versicherung, beobachtet die Menschen, hört ihre Stimmen in Höfen und Kellern, richtet sich seine eigene Welt im Untergrund ein.

Richard Wrights Roman von 1942 wirkt traumhaft, manchmal albtraumhaft. Patrick Abozen setzt das in seiner Le-sung ausgezeichnet um, mit seiner leicht heiseren, dennoch jugendlich kräftigen Stim-me.

Auf der CD ist auch ein spannender Essay von Wrights Enkel Malcolm zu hören. Und eine autobiographische Erinnerung Richard Wrights an seine Großmutter, in der er über Blues, Jazz, und das Geschichten-Erzählen nachdenkt. Ein lohnendes Hörbuch, mit dem man Richard Wright entdecken kann.

Eine Rezension von Christian Kosfeld

Hörbuchangaben:
Richard Wright: Der Mann im Untergrund.
Aus dem amerikanischen Englisch von Werner Löcher-Lawrence
Gelesen von Patrick Abozen und Timo Weisschnur
1 mp3-CD, 6h und 48min Laufzeit, 24,95 Euro