Live hören
Jetzt läuft: Mas que nada von Michael Fix

"Der von den Löwen träumte" von Hanns-Josef Ortheil

Buchcover: "Der von den Löwen träumte" von Hanns-Josef Ortheil

Der Buchhändler empfiehlt

"Der von den Löwen träumte" von Hanns-Josef Ortheil

Hanns-Josef Ortheil ist Schriftsteller, hat schon viele stets sehr interessante Bücher geschrieben, die meistens ein Spiegel seines eigenen, äußerst interessanten Lebens sind. Viele seiner Romane sind mit wichtigen Literaturpreisen ausgezeichnet und in über 20 Sprachen übersetzt worden.

1948 kommt Ernest Hemingway nach Venedig. Er ist von seinen Kriegserlebnissen gezeichnet, hat seit langer Zeit kein Buch mehr veröffentlichen können, da er unter einer Schreibblockade leidet. Er wird von seiner dritten Frau Mary begleitet. Schon als er vom Festland nach Venedig wechselt, kehren langsam seine Lebensgeister zurück.

Er genießt seine Popularität und tauch in das pulsierende Leben Venedigs ein: in die legendäre "Harry´s Bar" in der er seinen "Montgomery" trinkt, die Locanda Cipriani, den Markusplatz, die Accademia, den Fischmarkt. Seine Basis ist das Hotel "Griti", in dessen Bar der von den Reportern verfolgte Schriftsteller Gin um Gin trinkt. Er schließt Freundschaft mit dem jungen Paolo, der ihm das unbekannte, geheime Venedig zeigt und mit ihm im Fischerboot durch die weite Lagunenlandschaft fährt.

Jahre später wird er für die Aufzeichnung dieser Geschichte vom Mann und dem Meer den Literaturnobelpreis erhalten. Er lernt aber auch die zwanzigjährige Adelige Adriana kennen und lieben, die er im Roman "Über den Fluss und in die Wälder" als Renata verewigt. Dieser Roman ist auch zugleich seine Liebeserklärung an Venedig.

Spätestens durch diesen Roman von Hanns-Josef Ortheil bin ich ein Verehrer Ernest Hemingways geworden. Er beschreibt diesen grandiosen Schriftsteller als außerordentlich gepflegten, liebevollen Menschen, beschreibt seine Macken und seine Vorzüge. Ortheil setzt aber nicht nur Hemingway ein Denkmal, er beschreibt Venedig so lebendig und authentisch, dass der Leser in die Geheimnisse der Lagunenstadt tief eintaucht und wie im Traum durch sie hindurchwandelt.

Ortheil ist wieder ein Roman gelungen, der Sehnsucht weckt und ein außerordentliches Lesevergnügen bereitet. Ein wirklich großartiges Buch, dass seinesgleichen sucht.

Eine Rezension von Andreas Wallentin

Literaturangaben:
Hanns-Josef Ortheil Der von den Löwen träumte
Luchterhand Verlag, 352 Seiten, 22 LEuro

Stand: 29.11.2019, 14:28